Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Anmeldung
Die Teilnehmenden können sich für Veranstaltungen des Instituts für Kirche und Gesellschaft der EKvW (IKG) schriftlich, per Fax, telefonisch, per Mail und per Internetformular anmelden. Die Anmeldung wird schriftlich oder per Mail bestätig. Durch die Anmeldung und die Anmeldebestätigung kommt ein Vertrag über die Teilnahme an der Bildungsveranstaltung zu Stande.

2. Leistungen
Die Leistungen der Veranstaltungen ergeben sich aus dem Veranstaltungsprogramm. Leichte Veränderungen am Veranstaltungsprogramm - z.B. in Folge der Verhinderung oder Erkrankung von Referenten - sind unerheblich für die Wirksamkeit des Teilnahmevertrages. Zu den Veranstaltungsleistungen gehören in der Regel auch solche für Unterkunft und Verpflegung. Es hängt vom Charakter der Veranstaltung ab, ob Leistungen für Unterkunft und Verpflegung ganz oder teilweise optional gebucht werden können oder ob das ganze Leistungspaket für Unterkunft und Verpflegung verpflichtend für die Teilnahme an der Tagung ist. Falls Fahrtkosten zum Leistungsumfang gehören, gilt Entsprechendes.

3. Preise der Bildungsveranstaltungen
Die Preise der Bildungsveranstaltungen sind auf den Einzelprogrammen und in der Anmeldebestätigung des Instituts ausgedruckt. Wenn Veranstaltungen die Möglichkeit zur Teilnahme ohne Übernachtung bieten, sind die Preise mit und ohne Übernachtung gesondert auszuweisen. Gegebenenfalls sind auch unterschiedliche Unterbringungskategorien gesondert auszuweisen.

4. Preisnachlässe
Für einen Teil der Veranstaltungen sind Rabattierungsregeln festgelegt. Diese umfassen die Kriterien und wie sie nachzuweisen sind, die Rabattierungssätze und das Verfahren. Wenn eine solche Rabattierungsregel besteht, müssen die Kernpunkte auf den Einzelprogrammen und in der Anmeldebestätigung ausgedruckt werden. Auch für die Veranstaltungen, für die keine Rabattierungsregel festgelegt wurde, kann auf Antrag in begründeten Ausnahmefällen ein Preisnachlass gewährt werden.

5. Fälligkeit des Veranstaltungsentgelts
Das Veranstaltungsentgelt wird spätestens mit Beginn der Veranstaltung fällig. Es kann bar bezahlt werden, in dem Tagungshaus Haus Villigst auch mit EC-Karte. Auf Wunsch wird über das Veranstaltungsentgelt eine Rechnung ausgestellt. Der Rechnungsbetrag ist umgehend und ohne Abzug unter Verwendung des Kassenzeichens auf das angegebene Konto zu überweisen. Kosten eines Mahnverfahrens werden den Teilnehmenden in Rechnung gestellt.
Für Langzeitfortbildungen, Studienfahrten und einige andere Veranstaltungstypen gelten andere Fälligkeitstermine, ggf. Ratenzahlungen u.a. Diese Modalitäten sind in der Anmeldebestätigung darzulegen.

6. Teilnahmebeschränkungen
Veranstaltungen des IKG sollen für möglichst viele Menschen offen sein. Es gibt aber auch Veranstaltungen mit bestimmten Zugangsbeschränkungen. Z.B.: Mindestalter, Geschlecht, spezifische Zielgruppenzugehörigkeit, erreichte Qualifikation usw. Wenn solche Teilnahmebeschränkungen bestehen, ist im Veranstaltungsprogramm darauf hinzuweisen.

7. Rücktrittsbedingungen
Über die Rücktrittsbedingungen wird in der Anmeldebestätigung informiert. Für Bildungsveranstaltungen (ohne Studienfahrten, Studienseminare, Langzeitfortbildungen u.a.) gilt folgende Regelung, sofern keine abweichenden veranstaltungsspezifischen Rücktrittsbedingungen festgelegt und bekannt gemacht worden sind: Wenn nach bestätigter Anmeldung Teilnehmende von der Veranstaltungsteilnahme zurücktreten, ist das bis spätestens zwei Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Erfolgt die Abmeldung zwei Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn, jedoch spätestens am Vortag des Veranstaltungsbeginns, werden dem Teilnehmenden 75% des Veranstaltungspreises in Rechnung gestellt. Erfolgt die Abmeldung erst am Tag des Veranstaltungsbeginns oder später werden 100% des Veranstaltungspreises in Rechnung gestellt. Das gilt auch, wenn eine Abmeldung von der gebuchten Veranstaltung überhaupt nicht erfolgt.
Bestimmte Veranstaltungen erfordern auf Grund ihres besonderen Charakters (insbesondere Studienfahrten, Studienseminare, Langzeitfortbildungen u.a.) spezifische Rücktrittbedingungen. Über diese Rücktrittbedingungen wird ebenfalls in der Anmeldebestätigung verbindlich informiert.

8. Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht:
Teilnehmende können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch bevor Ihnen auch eine Vertragsurkunde, Ihr schriftlicher Antrag oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Antrags zur Verfügung gestellt worden ist und nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 e. i. V. m § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Der Widerruf ist zu richten an:
Institut für Kirche und Gesellschaft
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
E-Mail: info(at)kircheundgesellschaft.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) heraus zu geben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllt werden müssen.

9. Ausfall von Veranstaltungen
Wenn die erforderliche Zahl von Anmeldungen nicht erreicht wird oder die Veranstaltung aus anderen Gründen nicht durchführbar ist, ist das IKG berechtigt, die Veranstaltung ausfallen zu lassen. In diesem Fall werden bereits entrichtete Veranstaltungsentgelte vollständig zurückgezahlt. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmenden bestehen nicht.

10. Pflichten
Die Teilnehmenden sind verpflichtet, sich im Rahmen der für den jeweiligen Tagungsort geltenden Hausordnung zu bewegen. Insbesondere sind die in den Häusern geltenden Rauchverbote zu beachten.
Die Teilnehmenden sind verpflichtet, sich in die fördertechnisch notwendigen Listen einzutragen. Im Falle einer Weigerung kann sich der zu entrichtende Veranstaltungspreis um den entgangenen Förderzuschuss erhöhen.

11. Versicherungsschutz
Grundsätzlich übernimmt das IKG für Schäden, die Teilnehmende im Rahmen der Veranstaltungen erleiden, keine Haftung. Das gilt insbesondere für Diebstähle bzw. für das Abhandenkommen von Gegenständen. Das IKG haftet nur im Rahmen des bürgerlichen Gesetzbuches für Schäden, die fahrlässig oder vorsätzlich von Mitarbeitenden verursacht wurden.
Für bestimmte Veranstaltungen, insbesondere für Studienfahrten o.ä., werden besondere Versicherungen abgeschlossen. Darüber sind die Teilnehmenden gesondert zu informieren.

12. Datenschutzerklärung
Das IKG nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln des kirchlichen Datenschutzgesetzes. Die Sicherheit Ihrer Daten steht für uns an erster Stelle. Auf unserer Website werden personenbezogene Daten nur im notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder an unbefugte Dritte weitergegeben. Die Regelungen des kirchlichen Datenschutzgesetzes werden strikt eingehalten.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Die nachfolgende Darstellung gibt einen Überblick darüber, wie dieser Schutz gewährleistet werden soll und welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Datenverarbeitung auf der Seite www.kircheundgesellschaft.de
Die Nutzung des Internetangebots des IKG macht es nicht erforderlich, dass personenbezogene Daten offen gelegt werden. Das IKG führt eine anonyme Statistik die Internetseite betreffend. Hierzu werden folgende Daten automatisch in Log-Files des Servers geladen und gespeichert, die zuvor vom Browser übermittelt wurden:

- IP-Adresse
- Betriebssystem
- Browser-Typ/-Version
- Browser-Sprache
- Name Ihres Internet Service Providers
- Uhrzeit der Serveranfrage
- Website, von der aus Sie uns besuchen (Referrer-URL)
- Website, die Sie bei uns besuchen

Diese Daten sind nicht durch uns personalisierbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Piwik 
Diese Webseite benutzt Piwik. Das ist ein Web-Analyse-Dienst, der den Datenschutzvorschriften der Europäischen Union entspricht und seinen Nutzern damit Rechtssicherheit bietet. Die Rechtssicherheit kommt vor allem durch den Ort der Speicherung zustande. Die vom Programm erfassten Daten werden nicht auf dem Server eines Drittanbieters - also auch auf gar keinen Fall im Ausland - gespeichert. Die Datenhoheit liegt beim Seitenbetreiber.

Als Open-Source-Anwendung setzt Piwik auf die Schwarmintelligenz der Anwender. Durch die strikte Einhaltung des Datenschutzrechts bietet Piwik Unternehmen und Privatpersonen elementare Rechtssicherheit.

Cookies
Die Website des IKG verwendet an mancher Stelle sogenannte "Cookies". Der Browser speichert dazu kleine Textdateien, welche auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Zum großen Teil sind diese vorübergehender Natur und nur für den jeweiligen Seitenbesuch aktiv. Einige Cookies verbleiben auf Ihrem Computer, um Ihnen bei einem erneuten Besuch die Navigation zu erleichtern. Cookies enthalten keine persönlichen Daten. Sollten Sie das Speichern von Cookies auf Ihrem Computer verhindern, kann es sein, dass Sie unser Angebot nur eingeschränkt nutzen können.

CleverReach
Das IKG nutzt teilweise CleverReach für den Versand von Flyern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Versand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Flyerversand eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert.

Die von  CleverReach versandten Informationen ermöglichen  die Analyse des Verhaltens der Informationsempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger*innen die Nachricht geöffnet haben. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Newsletter erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/.

Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach wollen, müssen Sie den Flyerbezug abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Nachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Den Newsletter können Sie  auch direkt auf der Website abbestellen.

Die von Ihnen zum Zwecke des Flyer-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung gespeichert und nach Ihrer Abbestellung sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von CleverReach gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden bleiben hiervon unberührt.
Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.
Wir haben mit CleverReach einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von CleverReach vollständig um.

Datenspeicherung für bestimmte Angebote
Bestimmte, von uns angebotene Dienstleistungen, erfordern Ihre persönlichen Daten. Mit der Angabe dieser Daten haben Sie eingewilligt, dass diese Daten zu den beschriebenen Zwecken von uns gespeichert und weiter bearbeitet werden.

Soweit Ihre personenbezogenen Daten erhoben und gespeichert werden, weisen wir Sie darauf hin und bitten Sie ausdrücklich darum, diese  Eingaben vorzunehmen. So können Sie erkennen, dass für Ihr Anliegen personenbezogene Daten benötigt werden, welche auch gespeichert werden.

Wenn Sie sich mit Ihrer E-Mailadresse für unseren Newsletter angemeldet haben, nutzen wir Ihre E-Mailadresse, bis Sie sich vom Newsletterbezug abmelden. Für den Bezug des Newsletters ist nur die Mitteilung Ihrer E-Mailadresse notwendig.

Melden Sie sich zu einer Veranstaltung an, werden folgende Daten gespeichert:

- Anmeldeart: geschäftlich / dienstlich oder privat
- Anrede: Herr oder Frau
- Vorname
- Nachname
- E-Mailadresse
- ggf. Firma/Institution
- Straße und Hausnummer
- Postleitzahl und Ort
- ggf. FAX
- Geburtsdatum
- Verpflegungswunsch
- Zimmerwunsch bei einer Tagung mit Übernachtung

Die Daten sind für die Veranstaltungsdurchführung und -abwicklung in Datenbanken und Anwendungen gespeichert. Zugriff haben  die in den Prozess involvierten Mitarbeitenden und unsere IT-Abteilung.
 Veranstaltungen des IKG  werden häufig durch Bund, Land oder Stiftungen (öffentlich) gefördert. Für die Inanspruchnahme der Förderung ist die Erhebung von Daten über Teilnahmelisten mit Pflichtangaben für die fördernde Stelle notwendig. Diese Teilnahmelisten müssen für die Auszahlung der Zuschüsse an die öffentliche Stelle, z. B. den Regierungsbezirk, weitergeleitet werden.

Eine Löschung der Daten erfolgt dann unter Berücksichtigung der aktuell gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, nach Ablauf der Frist stets zu Anfang des Folgejahres.

Informationen zu Veranstaltungen
Haben Sie der Verwendung Ihrer Kontaktdaten für die Zusendung (per Briefpost oder Email)  von aktuellen Informationen zu  Veranstaltungen des IKG zugestimmt, bleiben diese Daten im Verteiler.
Diese Einwilligung kann jederzeit per Mail an info@kircheundgesellschaft.de oder per Briefpost an IKG, Iserlohner Straße 25, 58239 Schwerte widerrufen werden.

Auskunftsrecht, Widerruf der Einwilligung
Jederzeit erhalten Sie, ohne Angabe von Gründen, kostenfrei Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten.

Sie können bei uns erhobene Daten sperren, berichtigen oder löschen lassen sowie die uns erteilte Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angabe von Gründen widerrufen.
Wenden Sie sich hierzu bitte an die im Impressum benannte verantwortliche Person: Ursula.Riekenbrauck(at)kircheundgesellschaft.de, Tel. 02304 755 377

Gerne stehen wir Ihnen für weitergehende Fragen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zur Verfügung.

Kontakt Datenschutz
Örtlich Beauftragte für den Datenschutz der landeskirchlichen Ämter und Einrichtungen:
Karoline.Podzorski-Steidl(at)lka.ekvw.de
Altstädter Kirchplatz 5, 33602 Bielefeld

Beschwerden sind bei der zuständigen Aufsichtsbehörde möglich.

13. Urheberschutz
Das Fotografieren während der Veranstaltungen sowie Mitschnitte auf Film, Video und Tonträgern sind nur mit Zustimmung der Veranstaltungsleitung gestattet. Darüber hinaus ist sicherzustellen, dass die Persönlichkeitsrechte der Teilnehmenden nicht verletzt werden.

14. Teilnahmebescheinigung
Auf Wunsch eines Teilnehmenden wird für jede Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Sie enthält auch die notwendigen Daten zur Vorlage beim Finanzamt.

Villigst, Oktober 2018