„Global Nachhaltige Stadt“

Forum 2
Durch die Beschlüsse zur Agenda 2030 und den Sustainable Development Goals des UN-Sondergipfels in New York existieren nun erstmalig globale Nachhaltigkeitsziele, die als Gemeinschaftsaufgabe von Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft implementiert werden müssen. Kommunen sind die entscheidende Umsetzungsebene für eine Nachhaltige Entwicklung: Dort, wo wir leben und arbeiten, produzieren und konsumieren, wird sich entscheiden, ob eine Nachhaltige Entwicklung Alltagsgeschäft wird. Die besondere Rolle der Kommunen wird insbesondere durch ein eigenes SDG-Ziel hervorgehoben: „Städte und menschliche Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten“ (Ziel 11).

Im Rahmen des Forums diskutierten wir, wie Kommunen ihrer zentralen Rolle gerecht werden können und welche Voraussetzungen zur Umsetzung des Ziels 11 geschaffen werden müssen.

Dokumentation des Forums:


Informationen zu dem Thema:
In der Studie „Rio+20 NRW“ hat die LAG 21 NRW die Entwicklung der Lokalen Agenda 21 und kommunaler Nachhaltigkeitsprozesse in NRW seit 1992 erfasst. Download


„Strategische Eckpunkte für eine nachhaltige Entwicklung in Kommunen“ - ein Grundsatzdokument von OberbürgermeisterInnen mehrerer deutscher Städte mit Selbstverpflichtungen sowie Forderungen an Bund und Länder, konzipiert vom Deutschen Institut für Urbanistik (DIfU) im Auftrag des Nachhaltigkeitsrates Download

„Städte auf Kurs Nachhaltigkeit - Wie wir Wohnen, Mobilität und kommunale Finanzen zukunftsfähig gestalten“, eine Studie des DIfU im Auftrag des Nachhaltigkeitsrates Download

Kommunen sind ein wichtiger Akteur und Partner der Landesregierung bei der Umsetzung der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie. Website

Das Programm der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen(UN Habitat) hat mehrere Publikationen zu einer nachhaltigen Entwicklung von Städten veröffentlicht (in englischer Sprache). Website