Die Landwirtschaft in NRW muss nachhaltiger werden

Forum 7
Der Schutz und die nachhaltige Nutzung der Böden, der Landflächen, der Wälder und der Artenvielfalt ist in Ziel 15 der Agenda 2030 verankert.
Etwa die Hälfte der Landesfläche von Nordrhein-Westfalen ist landwirtschaftliche Nutzfläche und entsprechend wichtig für den Natur- und Artenschutz. Doch eine immer intensivere Landwirtschaft gefährdet unsere Agrarökosysteme und belastet Boden, Wasser und Klima.
Welchen Beitrag kann und muss die Landwirtschaft in NRW für die Erreichung der SDGs leisten? Wie können landwirtschaftliche Betriebe ökonomisch und ökologisch nachhaltig werden? Welche Änderungen sind in Politik und Gesellschaft notwendig?

Dokumentation Forum 7:


Informationen zu dem Thema:
Die intensive Landwirtschaft verursacht eine Reihe an Umweltproblemen, z. B. durch den Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln und der Intensivtierhaltung.
Eine Studie des Umweltbundesamtes, 2015 Download

Die Biodiversitätsstrategie des Landes NRW Website

Unser tägliches Brot gib uns heute - Neue Weichenstellung für Agrarentwicklung und Welternährung. Eine Studie der Kammer der EKD für nachhaltige Entwicklung, 2015 Download