Wissenschaftliche/n Assistenten/Assistentin

Das Institut für Kirche und Gesellschaft ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche von Westfalen. Es organisiert gesellschaftliche Debatten und bringt kirchliche Positionen in die öffentliche Meinungsbildung ein.

Wir suchen zum 01.02.2019 eine/n wissenschaftliche/n Assistenten/Assistentin.

Die Stelle ist im Projekt "Engagiert in Vielfalt - Wahrnehmung und Stärkung ehrenamtlicher Arbeit mit Geflüchteten in Stadt und Land" eingebunden, in dem Engagierte in Kirche und Diakonie in städtischen und ländlichen Räumen in ihrer Arbeit mit und für Geflüchtete erforscht und unterstützt werden.

Die Stelle umfasst folgende Aufgabenbereiche:

Fachliche Unterstützung

  • in Recherchetätigkeiten (Literatur, Internet, Daten) im Rahmen der Projektbearbeitung sowie deren Archivierung (Pflege der Literaturdatenbank, Aufbereitung soziostruktureller Daten)
  • im Rahmen der qualitativen Datenerhebung und -auswertung
  • bei der Durchführung und Nachbereitung von Vor-Ort-Terminen (Beratungstage, qualitative Interviews, Quartiersanalysen)
  • bei der Vor- und Nachbereitung von Tagungen und Workshops
  • bei der Erstellung von Berichten, Publikationen und der Pflege des Internetauftritts

Hier finden Sie die die gesamte Stellenausschreibung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis zum 07. Dezember 2018 per Email in einer PDF-Datei an die E-Mailadresse kathrin.vanmeegen(at)kircheundgesellschaft.de.

Nähere Auskünfte erteilen: Maike Dymarz und Marion Ziemann, wissenschaftliche Referentinnen im Projekt "Engagiert in Vielfalt", Tel. 02304 755-308

Weitere Informationen zum Projekt sowie eine Kurzbeschreibung finden Sie unter: www.kircheundgesellschaft.de

Referent*in für politische Jugendbildung

Die Evangelische Kirche von Westfalen als viertgrößte Landeskirche innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland mit über 2 Mio. Mitgliedern sucht für das Institut für Kirche und Gesellschaft zum 1. Februar 2019 eine/n wissenschaftliche/n Referent/in für politische Jugendbildung mit dem Schwerpunkt „nachhaltige Entwicklung von Wirtschaft und Arbeit – gesellschaftliche Transformation“.

Die Stelle ist dem Fachbereich I „Theologische und gesellschaftliche Grundfragen / Evangelische Akademie“ des Instituts zugeordnet. Sie ist Teil des bundesweiten Fachnetzwerkes der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung. Vor dem Hintergrund christlicher und demokratischer Wertorientierung dient die Stelle der Förderung des gesellschaftlichen Engagements von Jugendlichen, der Ermutigung zur politischen Teilhabe und Vertretung eigener und gemeinsamer Interessen besonders im Blick auf die großen generationenübergreifenden Herausforderungen.

Die Stelle umfasst folgende Aufgabenbereiche:

  • Analyse, Reflexion und Beteiligung an den aktuellen Diskursen zur gesellschaftlichen Transformation, Zukunft von Wirtschaft und Arbeit und der Post-Wachstums-Gesellschaft
  • konzeptionelle Weiterentwicklung und Ausbau der politischen Jugendbildungsarbeit im Institut
  • Entwicklung, Durchführung und Evaluation von innovativen Bildungsangeboten, Projekten, Aktionen und Kampagnen für Jugendliche und junge Erwachsene aus unterschiedlichen sozialen Milieus
  • thematische und projektbezogene Zusammenarbeit und Vernetzung mit Multiplikator/innen aus dem Bereich außerschulischer Bildungsarbeit, der Jugend- und Gesellschaftspolitik und zivilgesellschaftlicher Initiativen und Organisationen
  • Mitwirkung an der Entwicklung jugendpolitischer Stellungnahmen und Arbeitsmaterialien zur Jugendbildung im kirchlichen und außerkirchlichen Bereich
  • Kontaktpflege zu Parteien, Ministerien, Verbänden sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe


Hier finden Sie die die gesamte Stellenausschreibung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis zum 7. Dezember 2018 in einer Datei an personalbereich(at)lka.ekvw.de oder postalisch an: Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt, Herrn Rolf Otremba, Altstädter Kirchplatz 5, 33602 Bielefeld.

Nähere Auskünfte erteilt Pfarrer Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft, Tel. 02304/755-300
www.kircheundgesellschaft.de



Referent*in für politische Jugendbildung

Die Evangelische Kirche von Westfalen als viertgrößte Landeskirche innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland mit über 2 Mio. Mitgliedern sucht für das Institut für Kirche und Gesellschaft zum 1. Februar 2019 eine/n wissenschaftliche/n Referent/in für politische Jugendbildung mit dem Schwerpunkt „Demokratie stärken“.

Die Stelle ist dem Fachbereich I Theologische und gesellschaftliche Grundfragen / Evangelische Akademie Villigst zugeordnet und ist als Netzwerkstelle Teil des bundesweiten Fachnetzwerkes der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung.
Vor dem Hintergrund christlicher und demokratischer Werteorientierung dient die Stelle der Förderung des gesellschaftlichen Engagements von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der Ermutigung zur politischen Teilhabe sowie der Vertretung eigener und gemeinsamer Interessen insbesondere im Blick auf die großen generationsübergreifenden Herausforderungen.

Die Stelle umfasst folgende Aufgabenbereiche: 

  • konzeptionelle Weiterentwicklung und Ausbau der politischen Jugendbildungsarbeit im Institut
  • Entwicklung, Durchführung und Evaluation von innovativen Bildungsangeboten, Projekten, Aktionen und Kampagnen für Jugendliche und junge Erwachsene aus unterschiedlichen sozialen Milieus für ein gewaltfreies und demokratisches Miteinander
  • thematische und projektbezogene Zusammenarbeit und Vernetzung mit Multiplikator/innen aus dem Bereich außerschulischer Bildungsarbeit, der Jugend- und Gesellschaftspolitik und zivilgesellschaftlicher Initiativen und Organisationen
  • Kontaktpflege zu Parteien, Ministerien, Verbänden sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Analyse, Reflexion und Beteiligung an aktuellen Diskursen zur Demokratieförderung und Extremismusprävention


Hier finden Sie die die gesamte Stellenausschreibung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis zum 15. November 2018 in einer Datei an personalbereich(at)lka.ekvw.de oder postalisch an: Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt, Herrn Rolf Otremba, Altstädter Kirchplatz 5, 33602 Bielefeld.

Nähere Auskünfte erteilt Pfarrer Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft, Tel. 02304/755-300
www.kircheundgesellschaft.de