Sie ist unser bester Mann

Broschüre „Sie ist unser bester Mann“ gibt Hinweise
zu geschlechtergerechten Formulierungen


Die Broschüre „Sie ist unser bester Mann! – Wirklich? Tipps für eine geschlechtergerechte Sprache“ – herausgegeben von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. (EWDE), ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen.
Die Handreichung bietet viele Beispiele für geschlechtergerechtes Formulieren. „Als evangelische Kirche möchten wir alle Menschen ansprechen. Eine geschlechtssensible Verwendung von Sprache trägt dazu
bei, dass dies gelingt“, erklärt Kristin Bergmann, Leiterin des Referates für Chancengerechtigkeit der EKD. Wie das im kirchlichen und diakonischen Bereich funktionieren kann, zeigt die Broschüre.
Zum heutigen Diversity-Tag betont Kristin Bergmann: „Gott hat uns Menschen vielgestaltig geschaffen, dazu gehört auch die geschlechtliche Vielfalt.“ Und deshalb sei es wichtig, auch bei Formulierungen diese Vielfalt im Blick zu haben. „Die Sprache lenkt unsere Wahrnehmung. Deshalb ist die Annahme falsch, mit der Verwendung nur der männlichen Form wären alle, die nicht männlich sind, gleichermaßen mitgemeint und repräsentiert“, sagt Bergmann.


Hier finden Sie die Broschüre zum Download:

EKD-Flyer: Geschlechtergerecht sprechen!

Manchmal belächelt, aber sehr entscheidend:
Geschlechtergerechte Sprache!

Denn: Sprache ist nicht nur der Spiegel unseres Alltags und unserer Wertvorstellungen, sondern schafft auch Wirklichkeit. In Kirche, Diakonie und Entwicklungsarbeit setzen wir uns für gerechtere Lebensverhältnisse ein - die Geschlechtergerechtigkeit ist dabei ein unverzichtbarer Baustein. Dazu gehört auch eine Sprache, die Frauen und Männer hörbar und sichtbar macht.
Das Faltblatt, das in Zusammenarbeit von Evangelischem Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. und Evangelischer Kirche in Deutschland entstanden ist, zeigt mit Beispielen, dass inklusive Sprache auch ohne unverständliche Wortungetüme und Sprachvorschriften auskommt.
Es kann im Frauenreferat bestellt werden und steht hier zum Download bereit.

Kontakt

Anke Engelmann
Sekretariat
02304/755 230
Email schreiben