Männer suchen Gott

Männer wollen wissen wie die Welt funktioniert, in der sie leben. Dieses Wissen allein reicht aber nicht aus, die Frage danach zu beantworten, was dem Leben Sinn gibt. Denn einen Sinn zu suchen heißt, den Spuren nachzugehen, die die Welt im eigenen Leben hinterlässt.

Männer gestalten diese Sinnsuche sehr unterschiedlich. Einige suchen den Zugang zu männlichen Lebensenergien in Bezug auf männliche Archetypen. Dabei spielen Mythen und Erzählungen eine Rolle, in denen es um die Loslösung von Müttern und Vätern geht. Andere Männer erleben Spiritualität und Sinn in der Natur. Dort entdecken sie die eigene Nähe zu Gott als dem Schöpfer allen Lebens. Andere beleben - von Männern geprägte - oft klösterliche liturgische Formen neu. Wieder andere entwickeln Rituale und Frömmigkeitsformen in der Auseinandersetzung mit biblischen Texten, zum Beispiel im Bibliodrama. Oder sie verleihen im Mitwirken in Gemeindegottesdiensten ihrem Glauben einen authentischen und männerspezifischen Ausdruck. Auch die Bereitschaft, gesellschaftliche und soziale Verantwortung zu übernehmen und dafür im Haushalt der eigenen Lebensenergien Raum zu schaffen, ist eine Form männlicher Spiritualität.

Einige dieser Formen und Ausdrucksweisen können sich überschneiden. Wir helfen in aufmerksamer gegenseitiger Wahrnehmung, mit Experimentierfreude, Erfahrungsaustausch und intensiverer theologischer Reflexion, die unterschiedlichen Formen männlicher Spiritualität weiter zu entwickeln.

Kontakt

Landesmännerpfarrer und Fachbereichsleitung:
Martin Treichel
02304/755 370
Email schreiben

Fachbereichssekretariat
Birgit Olschowka
02304/755 371
02304/755 379 (Fax)
Email schreiben

Publikationen

Das Weggeleit enthält Ausle-
gungen der jeweiligen Jahres-
losung und der Monatssprüche.
Mit Bildern und weiteren Texten ist das Weggeleit für viele ein vertrauter Begleiter durch das Jahr.

Für 1,60 pro Exemplar (zzgl. Versand) können Sie das aktuelle Weggeleit bestellen:

Ulrike Neuhaus
02304/755 342
Email schreiben