Es gibt sie bereits an vielen Orten - Aktionen und Projekte für eine nachhaltige(re) Mobilität in der Evangelischen Kirche von Westfalen. Ob groß oder klein, langfristig angelegt oder wirksame Einzelaktion... verschiedene Beispiele stellen wir Ihnen hier vor. 

Autofasten im Kirchenkreis Hamm

Nicht nur evangelische Christen will der Kirchenkreis Hamm in der Fastenzeit 2014 ermutigen, so oft wie möglich das Auto stehen zu lassen. Mit der Aktion "Autofasten" ruft der Kirchenkreis in Zusammenarbeit mit dem Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung, und der Stadt Hamm im Rahmen der Kampagne "klimafreundlich mobil" dazu auf, das gewohnte Mobilitätsverhalten auf Umweltverträglichkeit zu überprüfen.

Es muss nicht komplett auf das Auto verzichtet werden, aber jeder Kilometer, der nicht mehr per PKW zurückgelegt wird, zählt. Die eingesparten Kilometer können die Teilnehmenden auf der Internetseite zum Autofasten www.autofasten-hamm.de eintragen. Ein stetig wachsender Balken zeigt die von allen Teilnehmenden eingesparten Kilometer.

Mehr als 140 Teilnehmende haben sich angemeldet und berichten auf der Internetseite www.autofasten-hamm.de von ihren Erfahrungen. Unter den Teilnehmern sind ganze Familien, die nun die Wege zur Kita und Schule, zum Einkauf oder zur Arbeit anders zurücklegen - zum Beispiel mit dem Laufrad.

Kontakt für weitere Informationen:

Pfr. Matthias Eichel
02381/405790
meichel(at)kirchenkreis-hamm.de

Weiterlesen ...

Das grüne Rad: Öko-faire Radtour durchs Münsterland

Der Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken bietet für Frauen und ihre Kinder vom 19. bis 22. Juni eine viertägige Fahrradtour ins Münsterland an. Gemeinsam mit Familienreferentinnen der ev. Erwachsenenbildung können Interessierte das öko-faire Münsterland entdecken. Entlang einer gezielt ausgewählten, leichten Streckenführung erschließt sich die Reisegruppe die Themen Klima, Umwelt, Landwirtschaft und Lebensmittel. 

Ausgangspunkt der öko-fairen Radtour durchs Münsterland ist ein beschauliches Hotel in der Telgter Altstadt. Von hier aus geht es zu ökologisch wirtschaftenden Höfen und weiterverarbeitenden

Betrieben. Weitere Informationen im Radflyer und in der Broschüre "Bildung auf Anfrage".

www.erwachsenenbildung-der-kirchenkreis.de

Kontakt für weitere Informationen:

Annette Dellwig
02573/9363-13
dellwig(at)jubinordwalde.de

Weiterlesen ...

Dienstfahrrad für den Kirchenkreis Recklinghausen

Rechtzeitig zum Start der Fahrradsaison 2014 stellt der Ev. Kirchenkreis Recklinghausen für kleine Dienstfahrten wieder ein Dienstfahrrad zur Verfügung. Das solide Gazelle-Fahrrad wurde gebraucht bei einem Zweirad-Fachbetrieb gekauft, der Händler garantiert in puncto Technik und Sicherheit einen einwandfreien Zustand.

Das Rad verfügt über einen Schnellspannverschluss am Sattelrohr, so dass es sich auf unterschiedliche Körpergrößen einstellen lässt. Ein großer, mit dem Gepäckträger fest verbundener Korb sorgt für den sicheren Transport von Einkäufen etc. Eine einfache Luftpumpe, die am Rad angebracht ist, rundet die Ausstattung ab. Das Rad ist in einer Fahrradbox im Parkhaus untergebracht. Bei Bedarf kann der Schlüssel an der Zentrale abgeholt werden.

Kontakt für weitere Informationen:

Hans-Jürgen Hörner
02361/206 205
Email senden

Weiterlesen...

Fahrradweg verbindet Kirchen im Kirchenkreis Unna

Er ist 105 Kilometer lang, überwindet 507 Höhenmeter und verbindet die Gemeinden zwischen Ruhr und Lippe: Die Rede ist vom Radrundweg durch den Evangelischen Kirchenkreis Unna. Er führt in einer großen Schleife zu den evangelischen Kirchen in der Region. Am 13. Juli 2014 wird die Route an mehreren Orten am Weg eröffnet, anschließend können Gruppen, Familien oder Einzelne von ihrer Kirche aus zu den anderen Kirchen radeln.

Die Route an einem Stück zu fahren, wäre dabei eine sehr sportliche Herausforderung. Dies ist jedoch gar nicht nötig, denn auch schon auf einem Teilstück kann man viel erleben und benachbarte Kirchen anfahren. Gefahren wird auf Radwegen wie dem Ruhrradweg, der Hellwegroute oder dem neuen Seseke-Radweg. Nicht nur für den Eröffnungstag ist die Route gemacht. Auch bei zukünftigen Aktionen wie auf Konfirmadentagen oder Familienausflügen können Menschen Natur, Kultur und die schönen Kirchen vom Fahrrad aus erleben.

Auf der Internetseite www.kirchenradweg.de ist die Strecke zu sehen, die Navigationsdaten können dort auch für Testfahrten heruntergeladen werden.

Weiterlesen ...

Mit dem Fahrrad nach Haus Villigst

Für die Strecke zwischen dem Bahnhof Schwerte und Haus Villigst besteht jetzt die Möglichkeit, an der "Radstation" in Schwerte ein Fahrrad auszuleihen. Montags bis Freitags können dort von 9.00 bis 18.00 Uhr Fahrräder ausgeliehen und zurückgebracht werden. Die Räder können tageweise oder auch für mehrere Tage zu einem Tagespreis von 4,00 Euro gemietet werden.

Weitere Informationen ...

Radwegekirche in Hagen

Die Dreifaltigkeitskirche in Hagen wurde 2012 als erste Kirche im Kirchenkreis Hagen zur Radwegekirche ernannt und bietet seitdem Radwanderern die Gelegenheit zum Rasten und die Seele zur Ruhe kommen zu lassen. In diesem Jahr wird die Radwegekirche auch als Ausgangspunkt genutzt, um mit dem Rad und dem ÖPNV zu Ausflügen in die Nachbarschaft aufzubrechen. 

Ein erster Ausflug will am 17.05.14 den "Rheinischen Esel" erkunden, eine alte Bahntrasse zwischen Dortmund-Löttringhausen und Bochum-Langendreer, die zum Radweg ausgebaut worden ist. Da die An- und Abreise mit dem ÖPNV geplant wird, ist eine Voranmeldung bis zum 30.04.14 erforderlich. Eine Vorbesprechung findet am 16.05.14, ab 18 Uhr im Gemeindehaus statt.
www.radwegekirchen.de

Kontakt für weitere Informationen:

Pfr. Matthias Heuer
02331/56636
heuer(at)dreifaltigkeit-hagen.de

Weiterlesen ...

 

Weitere Beispiele folgen ...

Kontakt

Wir stellen auch Ihr Beispiel gerne auf dieser Seite vor. Sollten Sie Aktionen oder Projekte für eine nachhaltige(re) Mobilität kennen oder durchführen, freuen wir uns über einen Hinweis. 

Ihre Ansprechpartner:

Hans-Jürgen Hörner
02361/206 205
Email schreiben

Volker Rotthauwe
02304/755-336
Email schreiben