Publikationen Umweltschutz

Das IKG gibt Publikationen zu verschiedenen Themen aus dem Bereich des Umweltschutzes heraus bzw. arbeitet an Publikationen mit.

Weitere Publikationen finden Sie den Sachthemen zugeordnet, oder über die Publikationsliste des IKG.

Das ökofaire Gotteshaus

Was steckt im Brot für unser Abendmahl? Woher kommen die Stoffe für unsere Paramente? Gibt es öko-faire Talare zu kaufen? Wie erkenne ich fair abgebaute Natursteine? Sind unsere Altarkerzen umweltfreundlich? Worauf ist beim Blumenschmuck zu achten? Diese und viele weitere Fragen stellen wir uns häufig, wenn wir über den Einkauf für unsere Gottesdienste und die Gemeindearbeit nachdenken.
Rund um das Gotteshaus können wir sicht- und erlebbar machen, dass wir uns für den Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung einsetzen. Mit unserem Infoblatt und unserer Broschüre für einen öko-fairen Einkauf im Gotteshaus wollen wir Ihnen Lust machen, über das Einkaufen neu nachzudenken und Ihre Kreativität anregen. 

Hrsg.: Zukunft Einkaufen und Christliche Initiative Romero, Schwerte und Münster im Juni 2015 

Infoflyer (ist auch gedruckt verfügbar)

Broschüre "Das ökofaire Gotteshaus" (nur als pdf)

Eine Welt ohne Hunger ist keine Utopie

Neue Studie der EKD fordert ganzheitlichen Ansatz zur Sicherung der Welternährung / Warnung vor Verengung auf technologische Lösungen.

 Mit einem Maßnahmenpaket, das ein Umsteuern in mehreren Politikbereichen ebenso umfasst wie nachhaltigere Produktions- und Konsummuster, kann der Hunger in der Welt bis 2030 fast vollständig besiegt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Kammer der Evangelischen Kirche in Deutschland für nachhaltige Entwicklung veröffentlichte Studie, an der Dr. Gudrun Kordecki, Leiterin des Fachbereichs Nachhaltige Entwicklung im Institut für Kirche und Gesellschaft, mitgewirkt hat.

 Der EKD-Text 121 „Unser tägliches Brot gib uns heute. Neue Weichenstellung für Agrarentwicklung und Welternährung“ kann zum Preis von 4,60 Euro über den Versand der EKD unter versand(at)ekd.de bezogen werden.

Unter der Internet-Adresse www.ekd.de/ekdtext_121.html steht der Text zum Herunterladen bereit.

 

 

Ökotipps zur Weihnachtszeit in neuem Gewand!

In den Ökotipps zur Weihnachtszeit stellen wir ökologisch Wissenswertes und Nützliches rund um das Weihnachtsfest vor und geben auch Hinweise auf ökologische Aspekte zur Silvesterfeier.
Die 64seitige Broschüre wurde vollständig überarbeitet und bekam ein neues Layout.
Einzelexemplare kosten 3,00 Euro incl. Porto und Verpackung. Bei Bestellungen ab 20 Exemplaren sind auf Anfrage Staffelpreise möglich.

Bestellungen bei:
Margrit Püster

Zukunft veranstalten

Als Kirche können wir Klimaschutz ganz aktiv und bewusst bei der Durchführung kirchlicher Veranstaltungen praktizieren. Auf Gemeindefesten, Tagungen und Kreissynoden können wir Ansätze wirkungsvollen Klimaschutzes verbreiten und somit unsere Glaubwürdigkeit stärken.Nachdem die Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen im Jahr 2011 erstmals klimafreundlich durchgeführt wurde, erreichten uns rasch Anfragen aus Kirchengemeinden, welche Aspekte bei Festen und Veranstaltungen zu beachten seien. So entstand in Zusammenarbeit der Projekte „Zukunft Einkaufen“ und „Klimaschutz EKvW 2020“ diese Orientierungshilfe mit Tipps und Hinweisen für die Organisation einer klimafreundlichen Veranstaltung.Sie bekommen Informationen zu einzelnen Bereichen wie Verpflegung, Papier oder An- und Abreise und dazu, wie Sie mit Öffentlichkeitsarbeit und motivierenden Maßnahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihrer Veranstaltung für eine aktives „Mitmachen“ gewinnen. Auch das Prinzip der CO2-Bilanzierung und Kompensation der entstandenen Emissionen können Sie in dieser Orientierungshilfe nachlesen.

Zukunft veranstalten zum Download (2.3 MB)

Gedruckte Exemplare (0,40 Euro/Stück zuzügl. Porto) bei
Margrit Püster

...es soll nicht aufhören Saat und Ernte

Dieses Buch versammelt anschaulich aktuelle Kernaussagen kirchlicher Stellungnahmen, kontroverse Diskussionen sowie zahlreiche Praxisbeispiele zu nachhaltiger Landwirtschaft. Es geht um den Wandel des bäuerlichen Berufsbildes und den Erfahrungen kirchlicher Seelsorge im ländlichen Raum. Dargestellt werden Gestaltungsräume der Agrarsozialpolitik, Positionen zu Gentechnik in Landwirtschaft und Ernährung und zum Wandel der Ernährungskultur. Stadt-Land-Partnerschaften und kirchliche Impulse für Regionalvermarktung werden beschrieben. Die neue Rolle des Landwirts als "Energiewirt" spielt ebenso eine Rolle wie die ökologische Landwirtschaft. Das Verhältnis Mensch-Tier und die Diskussion um artgerechte Tierhaltung werden beschrieben. Fragen weltweiter Ernährungssicherung, das kirchliche Engagement für einen fairen Weltmarkt und Erfahrungen in der landwirtschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit runden die Darstellung ab. Wer als Akteur in der Landwirtschaft oder als Multiplikator in der Erwachsenenbildung nach tragenden Werten und künftigen Chancen der Landwirtschaft fragt, wird in der Arbeitshilfe fundierte Gesprächsanstöße und Bausteine hierfür finden. 

Bestellungen bei
Margrit Püster

Und sie sahen eine neue Erde

Die Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in der EKD (AGU) gibt in diesem Sammelband einen Einblick in die kirchliche Umweltarbeit. Die Artikel spiegeln die ganze Spannbreite kirchlicher Umweltaktivitäten wider: Fachbeiträge zu speziellen Fragen des Umweltschutzes wie Klima, Biodiversität, Umweltmanagement und Kernenergie tragen zur gesellschaftlichen Diskussion bei. Predigten, Gebete und Andachten sind ein unverzichtbarer Bestandteil der innerkirchlichen Arbeit. Ansätze zur Lösung von Umweltkonflikten, in die auch Kirchengemeinden verstrickt sind, wie beispielsweise bei der Planung von Müllverbrennungsanlagen oder Mobilfunksendern, sind wichtige Hilfestellungen für kirchliche Gremien. Praktische Beispiele zeigen auf, wie kirchliche Umweltarbeit Mensch und Natur zum Segen werden kann. Die Bewahrung der Schöpfung macht viel Freude: Dies wird bei Vorschlägen für einen Schöpfungstag deutlich, zeigt sich aber auch bei Kirchentagen und anderen großen Ereignissen, von denen in diesem Band berichtet wird. 

Bestellungen bei
Margrit Puester

Ernährungssicherung und Nachhaltige Entwicklung

Die Studie der EKD-Kammer für Entwicklung und Umwelt informiert über international diskutierte Konzepte für Welternährung, landwirtschaftliche Produktion und Agrarhandel und zeigt die Brisanz politischer Entscheidungen für die globale Ernährungssicherung unter dem Gesichtspunkt einer nachhaltigen Entwicklung auf. Die Kirchen bringen vorrangig mit der Option für die Schwachen und Benachteiligten ihre spezifischen Beurteilungskriterien und Entscheidungshilfen in diesen komplexen Diskurs ein.

EKD-Texte 67, Download der Studie

Mitgeschöpf Tier

Mit diesem Heft machen wir den Versuch, den Blick auf unser Zusammenleben mit Tieren in der gemeinsamen Schöpfung zu lenken. Weder proklamieren wir das (verlorene) Paradies noch lassen wir für den Umgang mit Tieren Beliebigkeit zu. Wir versuchen, die Spannung des Lebens in der Schöpfung zu halten und als Mitgeschöpflichkeit ethisch fruchtbar werden zu lassen. Diesen Anspruch nicht nur zu erheben, sondern auch handhabbar zu machen, ist das Ziel des Heftes.
Kirchliche Gruppen und einzelne Christen, Vorstände und Gemeinden werden Ansatzpunkte erkennen und Einsatzmöglichkeiten finden können. Darum war eine Einschränkung des weiten Themenhorizonts nötig, und zwar auf die naheliegenden kirchlichen Arbeitsfelder von Gottesdienst und Unterricht, Bewirtschaftung und Einkauf, auf ethische Grundorientierung und Benennung der Diskussionspunkte.
Uns selbst ist bewusst, zu wie vielen Aspekten das Heft nichts beiträgt; auch, an welchen Stellen die Diskussion in Fachkreisen sehr viel differenzierter geführt werden kann.
So haben wir etwa den Sektor "Tierversuche" gänzlich beiseite gelassen; nicht, um über das Leid der Tiere hinwegzusehen, sondern weil wir ohne Beschränkung ein solches Heft nicht hätten gestalten können.
Stattdessen haben wir reichlich weiterführende Literatur und Arbeitshilfen angegeben, um Einzelfragen intensiv nachgehen zu können.

Download der Arbeitshilfe

Downloads

Mitgeschöpf Tier

Die Publikation der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten (AGU) von 2001 ist in gedruckter Form vergriffen und kann hier heruntergeladen werden
Mitgeschöpf Tier, 3,7 MB