Der Fachbereich "Nachhaltige Entwicklung" beschäftigt sich u. a. mit der Frage, wie eine verantwortungsvolle Energieversorgung zukünftig gewährleistet werden kann. Im Hinblick auf den sich zusehends verschärfenden Klimawandel und damit verbundene Wetterextreme, Ressourcenknappheit und Konflikte sowie auf tragische Atomkatastrophen müssen nachhaltigere Wege der Energieproduktion gefunden werden. Unser Fachbereich setzt sich für den möglichst schnellen Ausstieg aus der nuklearen und fossilen Energieproduktion ein. Insbesondere das umweltschädliche Verfahren der unkonventionellen Erdgasgewinnung (Fracking) darf nicht vorangetrieben werden. Damit verknüpft werden die Forderungen nach einem verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz sowie nach mehr Energieeinsparungen. Bei dem notwendigen Umgestaltungsprozess ist eine bessere Information und Einbindung der Gesellschaft unabdingbar. Zur Energie- und Klimapolitik veranstaltet der Fachbereich Akademietagungen, entwickelt Positionspapiere und arbeitet im Sprecherrat der u.a. von der EKvW gegründeten Klimaallianz Deutschland und der Klimaallianz NRW mit.

Damit auch die Kirche sich den Herausforderungen einer Energiewende stellt und ihren Beitrag leisten kann, arbeiten wir an folgenden Projekten:

Aktuelle Veranstaltungen zum Klimaschutz

Energetisch Sanieren in Kirchengemeinden, Münster

Beginn: 08.10.2016

Organisator: Klimaschutzagentur EKvW

Ort: Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Hiltrup, Hülsebrockstr. 16, 48165 Münster 

Beschreibung:
Energetisch Sanieren heißt für Verantwortliche in Kirchengemeinden: Über die Zukunft von Gebäuden entscheiden und gleichzeitig hohe Investitionen tätigen. Das bedarf großer Entscheidungssicherheit.
Das Seminar bietet Unterstützung für die eigene Arbeit, und zeigt Wege und Werkzeuge für eine sichere Investitionsentscheidung auf. Das Praxisbeispiel der gastgebenden Kirchengemeinde gibt Einblick in Planung, Ausführung und Gesamtprozess einer Sanierungsmaßnahme. Für Fragen der Teilnehmenden und den wertvollen Erfahrungsaustausch ist ebenfalls Raum.

Programm der Veranstaltung

 12. Fachtagung für Kirchengemeinden "Energie und Kosten sparen - ...", Altenberg

Beginn: 28.10.2016
Ende: 29.10.2016
Organisator: EnergieAgentur.NRW und Rheinisch-Bergischer Kreis, in Kooperation mit EKvW, EKiR, Erzbistum Köln und Aachen
Ort: Jugendbildungsstätte Haus Altenberg Ludwig-Wolker-Straße 12, 51519 Odenthal-Altenberg

Beschreibung:
Einsparungsdruck und knappe Kassen prägen immer mehr auch den Kirchenalltag. Ein beachtlicher Posten im Finanzhaushalt jeder Gemeinde ist der Energieverbrauch. Hier setzt die Fachtagung an und gibt Antworten darauf, wo Einsparpotentiale liegen, wie Gemeinden die knappen Ressourcen effizienter nutzen und eventuell auftretende Konflikte bewältigen können.
Die traditionsreiche Tagung findet nach langer Umbaupause wieder zweitägig am beliebten Standort der Tagungsstätte Altenberger Dom statt.

Programm und Online-Anmeldung

 

Ökofair einkaufen in Kirchengemeinden, Gütersloh

Beginn: 12.11.2016
Organisator: Klimaschutzagentur EKvW
Ort: Haus der Begegnung, Kirschstraße 14a, 33330 Gütersloh

Beschreibung:
Die christlichen Kirchen in Deutschland sind nach der öffentlichen Hand der zweitgrößte Einkäufer und Beschaffer und somit "großer Player" am Markt. Daraus erwächst die Verpflichtung, verantwortliche Kaufentscheidungen zu treffen. Produkte und Dienstleistungen nach ökologischen und fairen Kriterien auszuwählen, leistet somit einen Beitrag zum Schutz von Mensch und Klima.
Die eintägige Veranstaltung aus dem Seminar-Programm der Klimaschutzagentur EKvW bietet neben Grundlageninformationen auch konkrete Beispiele und Raum für die Vernetzung der Teilnehmenden.

Weitere Informationen

 

 

 

 

Download

Klimaschutz in der EKvW
Wir nehmen Verantwortung wahr

Flyer 1.0 MB