20.03.2015

Appell an die NRW-Landesregierung


Gemeinsamer Appell an die NRW-Landesregierung für die uneingeschränkte Beibehaltung der Verpflichtung, den öffentlichen Einkauf sozial verantwortlich zu gestalten

Bündnis für öko-soziale Beschaffung NRW initiiert Appell zur Aufrechterhaltung des TVgG NRW

20. März 2015 Das Tariftreue- und Vergabegesetz NRW (TVgG) ist für viele Initiativen und Einrichtungen, die sich für eine sozial verantwortliche und ökologische öffentliche Beschaffung einsetzen, ein wichtiger Schritt in Richtung verbindliche Regelungen zur Einhaltung sozialer und ökologischer Standards bei Vergabeprozessen. Bald soll das Gesetz aber erneut im Landtag diskutiert werden. Damit die Regelung zur verbindlichen Einforderung der ILO-Kernarbeitsnormen bei gefährdeten Produktgruppen nicht abgeschwächt wird, hat das Bündnis für öko-soziale Beschaffung NRW, in dem auch das Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW mitarbeitet, den Appell "Für ein faires NRW" verfasst.

Über 50 Organisationen, Netzwerke, Unternehmen und andere Einrichtungen sowie über 60 Personen des öffentlichen Lebens haben den Appell bereits unterzeichnet, der am 19. März 2015 an die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die Minister/innen und Abgeordneten der Landesregierung gerichtet wurde.

Appell für ein faires NRW

Weitere Informationen:
Claudia Mahneke, Koordinationsbüro ‚ Zukunft einkaufen‘
Claudia.Mahneke(at)kircheundgesellschaft.de