04.05.2013

Bundeskanzlerin bei "Zukunft einkaufen"


Birgit Weinbrenner, Projektleiterin von "Zukunft einkaufen" mit Angela Merkel. Foto: Gudrun Kordecki

‚Zukunft einkaufen’ war dabei auf dem Kirchentag in Hamburg. Der Stand war platziert im Zentrum Umwelt, Frieden und globale Gerechtigkeit. Viele interessierte Gemeindeglieder fragten nach, was sie tun können, damit auch ihre Gemeinde den Einkauf auf der Grundlage von ökologischen und fairen Kriterien umstellt. Aber auch Kirchentagsbesucher, die für sich persönlich konkrete Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil erhofften, besuchten den ‚Zukunft einkaufen’ - Stand. Besonders positiv wurde aufgenommen, dass sämtliche Projektmaterialien auf einer CD bzw. einem USB-Stick zur Verfügung standen. Damit reduzierte sich zum einen das Gewicht der Materialien, das die Kirchentagsbesucher mit sich herumtrugen – und zum anderen der Papierverbrauch.
Am Freitag, 3. Mai, informierte sich die  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)  über das Projekt. Bei einem Besuch am Stand traf sie mit der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, und Vertretern des Projekts zusammen. Sie nahm interessiert den Einkaufswagen mit ökofairen Produkten – regionalen und biologischen Lebensmitteln, Energiesparhilfen und fair hergestellten und gehandelten Produkten - zur Kenntnis. Zum Abschluss wurden ihr regionale und Bio- Produkte aus dem Hamburger Umland überreicht.  
<media 1762>mehr Bilder ...</media>


www.zukunft-einkaufen.de