22.07.2020

Coaching live in der Corona-Zeit


Quelle: Friederike Höher

Die Corona-Zeit hat vieles durcheinander gewirbelt. Seminare mussten im Haus Villigst abgesagt, Online-Kurse aus dem Boden gestampft und neue Wege ergründet werden. Friederike Höher, Studienleiterin für Evangelische Erwachsenenbildung, hat für uns einen Erfahrungsbericht geschrieben - mit allen Höhen und Tiefen.

Friederike Höher

Vor Überraschungen waren wir nicht sicher, als wir unsere CMC Coaching-Weiterbildungswoche im Juni organisierten. Unser langjährig bewährtes und stets aktualisiertes Konzept mit Schwerpunkt Achtsamkeit und Resilienz in Organisationen würde wie üblich stattfinden, dachten wir. Dann kam Corona. Der Veranstaltungsort Haus Villigst sagte alle Veranstaltungen bis Ende der Sommerferien von heute auf morgen ab. Was nun?
Der Digitalisierungsschub hat uns als Lernbegleiter*in abrupt erfasst, und so haben wir das Curriculum rasch überarbeitet und die Woche als online-Kurs konzipiert. Alles stand, wir sind auf dieses Experiment neugierig geworden. Doch dann kam wieder alles anders.

Zwischenmenschliche Nähe fehlt online!

Die Teilnehmenden wünschten nach endlosen Zoom-Konferenzen in ihren Homeoffices endlich wieder lebendige Begegnungen in Präsenz, und sie baten uns, einen Corona gerechten Raum zu suchen. Einige unterstützen uns tatkräftig dabei, jemand bot gar an, die Scheune ihres Gartenbaubetriebs frei zu räumen. Schließlich mieteten wir im Uniongewerbehof in Dortmund, einem genossenschaftlichen Verbund kleiner Unternehmen und CoWorking Space, eine 200 m2 große Werkshalle im charmanten Industrie-Look an. Das Ganze geschah im Rahmen der strikten Hygienevorgaben und Auflagen völlig entspannt und unbürokratisch.
Die lockere und improvisierte Atmosphäre auf einem ehemaligen Hoesch-Gelände hat unsere Arbeit inspiriert. Der Wert zwischenmenschlicher Begegnungen ist nach allen Komplikationen während des Lockdowns sehr deutlich bewusst geworden: Wir konnten uns wieder aufeinander zu bewegen (mit Distanz natürlich), den Raum in die Arbeit einbeziehen, Stühle rücken, Kreise bilden, in Kleingruppen in gebührendem Abstand zusammenstehen, umhergehen, den Raum abschreiten und den Körper mit seinen Bewegungen in die Arbeit einbeziehen. Diese Erfahrung hat die Lerngruppe nach Wochen sozialer Abstinenz wieder näher zusammengebracht und die für die Weiterbildung mit Schwerpunkt Achtsamkeit und Resilienz so wichtige Ressource dialogischer sozialer Beziehungen gestärkt.
Begegnungen dieser Art werden von den Teilnehmenden als notwendig und wertvoll erachtet und unbedingt im Rahmen einer Coaching-Ausbildung gewünscht. Seitdem sind Chancen und Grenzen sowie das Experimentieren mit digitalen wie analogen Coaching- und Lernensettings Themen, die uns beständig in der Coaching-Weiterbildung beschäftigen werden.

Was wollen wir beibehalten?


Klar, wir können online und offline! Die direkten, nicht durch Technik vermittelten zwischenmenschlichen Begegnungen bleiben jedoch im Fokus unseres dialogischen Erfahrungsraums. Neben den schon von Anfang an online geteilten Materialien bieten wir zukünftig spezielle Inhalte ergänzend online an, experimentieren mit online Dialogen und nutzen eine Kolaborationsplattform. Die Supervisionen werden bereits jetzt schon in beiden Formaten realisiert. Denn wir verpflichten uns, das zu leben, was wir uns von Coaches wünschen: Achtsamkeit als unvoreingenommene Offenheit für Neues, Ungewohntes und agiles Arbeiten als ständiges und rasches Anpassen an unerwartete Situationen und ihre Chancen.
Beides sind Aspekte persönlicher und organisationaler Resilienz, die im Zentrum unserer vom DBVC anerkannten Coaching-Weiterbildung steht. So haben wir, ganz im Sinne von Heinz von Foersters "Kybern-Ethik" unsere Möglichkeiten in der Krise gesteigert (Handle stets so, dass du die Zahl deiner Möglichkeiten erhöhst). Und wir haben vorerst gelernt, das Unerwartete zu managen (Sutcliff/Weick), - bis zur nächsten Überraschung.

Friederike Höher

Sie sind neugierig auf die Coaching-Weiterbildung geworden? Der neue Kurs startet am 07.09.2020!
Mehr Informationen zur "CMC-Coaching-Weiterbildung mit Schwerpunkt Achtsamkeit und Resilienz in Organisationen" finden Sie hier.

Ab August sind wir in Haus Villigst wieder mit neuen Angeboten für Sie da! Die Halbjahresvorschau der Akademie Villigst entdeckten sie hier.