01.05.2020

Der 1. Mai im Zeichen von Corona


Was tun wir an diesem 1. Mai 2020? Zu zweit spazieren gehen und ein Plakat tragen "Solidarisch ist man nicht allein"?
Das Motto des DGB ins Fenster kleben? Den Livestream der Gewerkschaften verfolgen? An einem Webinar zu Bedeutung und Forderungen des 1. Mai teilnehmen? Darüber nachdenken, was Solidarität für mich bedeutet? Den Ruf nach Wiederherstellung der Grundrechte im Netz laut werden lassen? Für die Aufstockung des Kurzarbeitsgeldes aufstehen? Was tun wir an diesem 1. Mai, dem "Tag der Arbeit", wenn so viele nicht wirklich arbeiten können.

Gesamter Wortlaut der Pressemitteilung vom 27. April
Evangelischer Verband Kirche, Wirtschaft, Arbeitswelt (KWA)