23.10.2013

Kirchliche Umweltbeauftragte für ein Bundes-Klimaschutzgesetz


Damit Leben auf unserer Erde weiterhin lebenswert bleibt, ist es nötig, die Klimaerwärmung zu begrenzen. Viele Landeskirchen haben daher in den letzten Jahren Klimaschutzkonzepte entwickelt. Sie benennen Ziele und Wege, wie Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft beitragen können. In vielen Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen gehören Umwelt- und Energiemanagement inzwischen zum Alltag. Staatliche Rahmenbedingungen können Klimaschutz behindern oder fördern. Die Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten unterstützt daher die Forderung des WWF nach einem Klimaschutzgesetz für die Bundesrepublik. Dieses könnte die nötige Energiewende unterstützen und dazu beitragen, dass Deutschland wieder zu einem Vorreiter im globalen Klimaschutz wird.

Aktueller Stand der Beschlusslage in EKD und Landeskirchen
von Dr. Gudrun Kordecki und Dipl. Ing. Heinrich Mühlenmeier
Klimaschutz in der EKD