14.06.2012

Mit vollen Koffern zum Zuckerhut


Die Eine-Welt- und Umweltarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen auf dem UN-Gipfel Rio+20

Vom 20. bis 22. Juni 2012 wird in Rio de Janeiro/Brasilien die Konferenz der Vereinten Nationen über Nachhaltige Entwicklung stattfinden. 20 Jahre nach der UN-Konferenz über Umwelt und Entwicklung, die 1992 ebenfalls in Rio stattfand, nimmt die Weltgemeinschaft nun einen neuen Anlauf für eine global nachhaltige Entwicklung.
Als Mitglieder der Delegation des Evangelischen Entwicklungsdienstes werden Katja Breyer (Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung) und Dr. Gudrun Kordecki (Institut für Kirche und Gesellschaft) auf dem UN-Gipfel dabei sein. Gemeinsam mit Mitarbeitern des EED, Vertretern anderer Landeskirchen und Jugendvertretern werden sie die Verhandlungen am Zuckerhut beobachten und sich an Diskussionen auf dem "People's summit" zu Umwelt und Entwicklung beteiligen.
Mit im Gepäck haben sie die zahlreichen Aktivitäten in der Evangelischen Kirche von Westfalen zu Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Gerechtigkeit, darunter die Partnerschaftsprojekte zu Frauenrechten und erneuerbaren Energien, die Arbeit der Grünen-Hahn-Teams und der Eine-Welt-Gruppen, das Engagement für die Basic Income Grant in Namibia, der Einsatz für ein Klimaschutzgesetz NRW, die Erfahrungen aus der Klima-Allianz und der entwicklungspolitischen Klimaplattform, die Mitarbeit im Netzwerk der Agenda-Kommunen NRW (LAG 21 NRW), der Diskussionsprozess um die Hauptvorlage "Globalisierung gestalten", die Debatten um neue Wohlstandsmodelle und ein zukunftsfähiges Deutschland.
Und der Rückreisekoffer wird sicherlich ebenso schwer wiegen, bestehend aus Eindrücken und Informationen aus den Diskussionen in Rio und den Begegnungen mit den vielen Aktiven aus aller Welt. Diese Souvenirs sind nicht für den Wandschrank bestimmt, sondern als Impuls für die Arbeit zu Frieden, Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung in der Evangelischen Kirche von Westfalen und darüber hinaus.

Aktuelle Infos gibt es im Rio+20-Blog des eed