29.09.2016

NRW-Nachhaltigkeitstagung


Eckpunktepapier zur Nachhaltigkeitsstrategie

Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis aus Umwelt- und Entwicklungsverbänden, Kirchen, Gewerkschaften und Verbraucherverbänden hat jetzt ein Eckpunktepapier zur Nachhaltigkeitsstrategie NRW veröffentlicht. Anlass war die 5. NRW-Nachhaltigkeitstagung in Münster. In diesem Positionspapier begrüßt das Bündnis ausdrücklich die im Juni 2016 von der NRW-Landesregierung verabschiedete Strategie. Es will einen Beitrag zur Debatte um die Weiterentwicklung und Konkretisierung der Nachhaltigkeitsziele leisten.
"Nachhaltigkeit ist ein sehr wichtiges Leitbild für die Entwicklung unseres Energie- und Industrielandes NRW. Voraussetzung ist aber, dass mit der Strategie auch die Konfliktfelder angepackt und systematisch bearbeitet werden. Wir haben zentrale Ziele und Kernforderungen für eine nachhaltige Entwicklung formuliert, beispielsweise für die Bereiche Armutsbekämpfung, nachhaltiges Wirtschaften, Ressourcenschutz, Energiewende und Klimaschutz sowie zur internationalen Verantwortung von NRW", so Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft.

Das Positionspapier finden Sie hier.