18.02.2015

"So viel Du brauchst"


Der Klimaschutz ist das Thema der neuen Fastenaktion der Evangelischen Kirche von Westfalen von Aschermittwoch (18. Februar) bis Ostersonntag (5. April).
Die Klimaschutzagentur der westfälischen Landeskirche am Institut für Kirche und Gesellschaft lädt gemeinsam mit dem Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) dazu ein, Klima-Fastenideen auszuprobieren. Die Aktion regt an, sich Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern. Zum Beispiel mit weniger und anderer Energie zu leben, achtsamer zu kochen und zu essen, anders unterwegs zu sein oder sein Geld anders anzulegen. Eine Broschüre begleitet durch die Zeit und gibt praktische Anregungen für die eigene Fastenzeit. Jede Woche steht dabei unter einem anderen Thema. Man kann ein, zwei oder mehrere Ideen auswählen oder ganz eigene Schwerpunkte setzen.

Auf das Wesentliche konzentrieren

"Gottes Auftrag, die Erde zu bebauen und zu bewahren, bedeutet: Wir tragen dafür Sorge, dass auch unsere Kinder und Kindeskinder und die Menschen anderer Erdteile sicher und gut auf dieser Erde leben können", erklärt Präses Annette Kurschus: "Die alte christliche Tradition des Fastens ist hierfür ein wichtiger Weg. Es ist gut innezuhalten, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und - in Vorbereitung auf das Osterfest - die Schöpfung in all ihrem Leiden und in all ihrer Schönheit in den Blick zu nehmen. So lässt sich neu erfahren: Es ist genug für alle da." Die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen ist Schirmherrin der Initiative "Klimaschutz EKvW 2020". Die EKvW hat sich zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen in ihrem Wirkungsbereich zwischen 1990 und 2020 um 40 Prozent zu reduzieren.
Volker Rotthauwe, Pfarrer für Nachhaltige Entwicklung am Institut für Kirche und Gesellschaft, ergänzt: "Klimafasten tut Leib und Seele gut, lässt uns achtsamer werden und entrümpelt den Alltag."

Die Broschüre kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Die Organisatoren der Fastenaktion freuen sich, wenn sich viele Fastende über ihre Erfahrungen austauschen und dazu berichten:

im Projektblog
klimafasten-ekvw.tumblr.com
oder bei Facebook, Twitter und Co.: #klimafasten

Mehr Informationen:
Dorothee Albrecht
Tel: 02304/755-337
dorothee.albrecht(at)kircheundgesellschaft.de