26.11.2014

"Wandel gestalten!" Zehn Jahre „nachhaltig predigen“!


2015 © Marco2811 - Fotolia

Um den Gedanken der Nachhaltigkeit zu entwickeln, müssen die sonntäglichen Bibelstellen nicht "verbogen" werden. Die christliche Botschaft ist auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung sind tief im Glauben verankert. Sie müssen uns Christinnen und Christen aber gelegentlich in Erinnerung gerufen werden. Genau das ist die Aufgabe der Predigenden - die Aktualität der christlichen Botschaft am Tagesgeschehen aufzuzeigen und Gottes Botschaft verständlich zu machen. Die Bibelstellen ändern sich zwar nicht, aber die gesellschaftlichen Kontexte und Rahmenbedingungen, in die sie ihre Wirkung entfalten.
Ergänzt werden die Predigtanregungen jährlich durch ein Schwerpunktthema. Im Kirchenjahr 2014/15 ist dies "Wandel gestalten". Das Schwerpunktthema soll interessierten Christinnen und Christen jeweils einen einzelnen Aspekt von Nachhaltigkeit aus christlicher Perspektive vertiefen. Den "Wandel gestalten" bedeutet, "aktiv" zu werden, notwendige Veränderungen auf dem Weg hin in eine friedliche, sozial gerechte und sich in Liebe entfaltende Schöpfung anzugehen, die Weichen tatsächlich und praktisch neu stellen!
In der Erwachsenenbildung oder im Religionsunterricht können die Impulse aufgegriffen und vertieft werden und das Verständnis der christlichen Botschaft außerhalb des sonntäglichen Kirchenbesuchs durch die inhaltliche Diskussion erweitern.
Nachhaltigkeit und global nachhaltige Entwicklung sind in der Bibel verankert, auch wenn die Worte nicht erscheinen: Im wichtigsten Gebot der Gottes- und Nächstenliebe ist alles gesagt, auch zur nachhaltigen Entwicklung.
Was vor zehn Jahren als ökumenisches Kooperationsprojekt in Rheinland-Pfalz klein begann, ist inzwischen im deutschsprachigen Raum international geworden. Zwanzig deutsche Bistümer und Landeskirchen, die Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU) und die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LANU) gestalten und finanzieren gemeinsam "nachhaltig predigen" als Internetportal, seit diesem Kirchenjahr mit der Katholischen Kirche im Kanton Zürich und der Evangelisch-reformierten Landeskirche Zürich als neuen Partnern. Gefördert wird "nachhaltig predigen" zudem von "Brot für die Welt".

Für das neue Kirchenjahr haben Volker Rotthauwe (IKG), Heike Koch, Martin Ahlhaus, Martin Domke und Tim Wendorff Beiträge erstellt:
www.nachhaltig-predigen.de

Kontaktperson in Westfalen:
Ute Hedrich - Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MOEWE) in Dortmund
Tel: 0231/5409 74
E-Mail: ute.hedrich(at)moewe-westfalen.de