12.06.2020

Zukunftsfähig nach Corona - Zeit für Nachhaltigkeit


Die Corona-Pandemie lastet schwer. Dennoch besteht die Chance, die Krisenbewältigung für eine sozial-ökologische Transformation klug zu nutzen und dadurch Zukunft nachhaltig zu gestalten. Das Fachforum Nachhaltigkeit NRW hat dazu sieben Empfehlungen veröffentlicht. Damit fordert der ungewöhnliche Thinktank unter anderem aus Umwelt- und Entwicklungsverbänden, Naturschutzverbänden, Kirchen und Gewerkschaften die Politik zum Handeln auf. Das Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) arbeitet von Beginn an im Fachforum mit.
Das Memorandum richtet sich in erster Linie an die nordrhein-westfälische Landesregierung. Das Fachforum positioniert sich darin unter anderem zu sozial-ökologisch gestalteten Konjunkturprogrammen, sozialer Gerechtigkeit und globaler Solidarität sowie zum Naturschutz als Lebensgrundlage und Gesundheitsvorsorge. "Wir empfehlen, dass in der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes im Rahmen ihrer aktuellen Überarbeitung die Corona-Krise adressiert wird.", so Klaus Breyer, Leiter des Institus für Kirche und Gesellschaft. Sie müsse ihren Beitrag zur nachhaltigen Krisenbewältigung leisten und damit den anstehenden Transformationsprozess in NRW verknüpfen.

Das Memorandum des Fachforums Nachhaltigkeit NRW "Zukunftsfähig nach Corona - Zeit für Nachhaltigkeit" kann hier nachgelesen werden.