Newsletter "Nachhaltige Entwicklung"

Ausgabe 1, Februar 2016

INHALTSVERZEICHNIS

Mit dem Newsletter „Nachhaltige Entwicklung“ gibt der Fachbereich Nachhaltige Entwicklung am Institut für Kirche und Gesellschaft aktuelle Umwelt- und Klimaschutzinformationen an Interessierte in der EKvW und in der Lippischen Landeskirche weiter, die einen Bezug zur kirchlichen Umwelt- und Klimaschutzarbeit haben. In der Rubrik „Neues aus der Klimaschutzagentur“ erhalten Sie aktuelle Projekt-Informationen zur integrierten Klimaschutzstrategie der westfälischen Landeskirche „Klimaschutz EKvW 2020“.

Alle Interessierten können den Newsletter online über ein einfaches Anmeldeformular abonnieren. Leiten Sie diesen Hinweis gerne an interessierte Leserinnen und Leser weiter.

Eine interessante Lektüre wünschen
Gudrun Kordecki und das Team des Fachbereichs Nachhaltige Entwicklung

TERMINE

Kreiskirchlicher Umweltausschuss

Sitzungstermine der kreiskirchlichen Umweltbeauftragten 2016
jeweils von 10.00 bis 12.30 Uhr

04. März in Dortmund
Schwerpunkt E-Mobilität
Referent: Dr. Jan Fritz Rettberg, Kompetenzzentrum für interoperable Elektromobilität, TU Dortmund

17. Juni in Dortmund
(Exkursion, Details werden noch bekannt gegeben)

23. September in Bielefeld

25. November in Dortmund

AKTUELLE AKTIONEN

Von Aschermittwoch bis Ostersonntag

„So viel Du brauchst“ –
Die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Die Klimaschutzagentur lädt zusammen mit dem Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) und der Lippischen Landeskirche herzlich dazu ein, sich von der Aktion inspirieren zu lassen und Fastenideen auszuprobieren. Es geht darum, zu erfahren: Klimafasten tut Leib und Seele gut, lässt achtsamer werden und entrümpelt den Alltag (s. Meldung Newsletter Dez. 2015).

Da die diesjährige Passionszeit bereits am 10.02.2016 beginnt, sind mittlerweile alle westfälischen Kirchengemeinden mit Flyern und Broschüren versorgt worden. Interessierte an der Fastenaktion können so vor Ort Informationen und Material erhalten. Über die Website können alle Materialien bestellt werden. Hier finden sich auch Arbeitshilfen und Anregungen für die Fastenzeit in der Kirchengemeinde: Neben Texten für Andachten, Film- und Literaturtipps fehlen auch Rezepte für ein gemeinsames Fastenmahl nicht.

http://www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/einladung/

Interviewpartner und Erfahrungsberichte über die Fastenzeit gesucht!
Die Fastenaktion ist unser Angebot für die Gestaltung Ihrer ganz persönlichen Fastenzeit. Jede und jeder von uns wird diese Zeit anders erleben und unterschiedliche Aspekte von Klimaschutz und Klimagerechtigkeit in den Vordergrund rücken.
Unser Wunsch als Organisatoren der Aktion ist es, die Angebote zu verbessern. Außerdem möchten wir die Aktion und das Engagement der Teilnahmenden gerne resümieren. Dazu brauchen wir jedoch Ihre Hilfe: Berichten Sie uns über Ihre Fastenzeit?
Auf der Projektseite finden Sie einen kurzen Interviewbogen. Wir freuen uns, wenn Sie sich während der Fastenzeit wenige Minuten Zeit dafür nehmen.

Allen Unterstützern schon jetzt vielen Dank!
http://www.klimaschutz-ekvw.de/klimafasten/ihre-rueckmeldung/

Dürfen wir Sie bereits während der Fastenzeit ansprechen? Und dazu befragen, welche Idee Sie aktuell umsetzen? Bitte wenden Sie sich gerne per E-Mail an klimaschutzagentur@kircheundgesellschaft.de

VERANSTALTUNGEN

Verpachtung von Kirchenland

16. Februar 2016
17.30 Uhr - 21.30 Uhr
Grünes Zentrum Saerbeck

Der ökumenische Runde Tisch "Kirche und Landwirtschaft im Münsterland und im Tecklenburger Land" lädt zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Verpachtung von Kirchenland“ ein. Bei der Explosion der Pachtpreise und des täglichen Verlusts von Ackerland ist das ein brisantes Thema, bei dem Kirchen als Verpächter in der Verantwortung stehen.

Veranstaltungsflyer unter:
http://www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/kirche-im-laendlichen-raum/

"Was bedeuten die neuen UN-Nachhaltigkeitsziele für NRW?"

19. - 20. Februar 2016
Haus Villigst, Schwerte

Auf unserer Tagung setzen wir bei der besonderen Verantwortung Deutschlands und NRWs für die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDG) und das Gelingen Nachhaltiger Entwicklung an.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.kircheundgesellschaft.de/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1[event]=1216

Update "Der Grüne Hahn"

27. Februar 2016
10.00 Uhr - 16.00 Uhr
Paulusgemeinde Hagen

Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag die Herausforderungen, denen Umweltteams nach der Einführung des Umweltmanagementsystems „Der Grüne Hahn“ begegnen: Die Planung der jährlichen Aufgaben und die Vorbereitung auf eine (Re-) Validierung. Zudem nehmen wir uns Zeit, "Das Grüne Datenkonto" mit seinen neuen Funktionen als wichtiges Werkzeug zu nutzen. Auch die wiederkehrenden Fragen zum Thema Sicherheit stehen auf dem Programm sowie die konkrete Vorbereitung der Validierung. Der Tag ist sowohl für „Alte Hasen“ als auch für neue Mitglieder in Umweltteams eine ideale Gelegenheit, sich (erneut) mit dem Verfahren des "Grünen Hahns" vertraut zu machen.
Inhalt und Ablauf der Tagung sind ähnlich der gleichlautenden Veranstaltung aus dem letzten Jahr in Gütersloh.

Das detaillierte Programm und die Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.klimaschutz-ekvw.de/

8. Tagung der entwicklungspolitischen Klimaplattform

Auswertung zum ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

07. -08. März 2016
Kleve, Wasserburg Rindern

Informationen:
Eva-Maria Reinwald
Fon: 0231 5409 293, eMail: eva.reinwald@moewe-westfalen.de

Anmeldungen:
Gabriele Walz
Fon: 0231 5409 79, eMail: gabriele.walz@moewe-westfalen.de

Weitere Informationen:
http://www.kirchen-fuer-klimagerechtigkeit.de/2015/06/save-the-date-8-tagung-der-klimaplattform-im-maerz-2016/

Handeln für die Schöpfung

Biologische Vielfalt rund um den Kirchturm

08. April 2016
10.00 - 16.00 Uhr
NUA-Akademie Recklinghausen, Siemensstr. 5

Kirchengemeinden können viel dazu beitragen, die Vielfalt der Natur zu erhalten und den dramatischen Verlust von Biodiversität aufzuhalten. Viele Vogel- und Fledermausarten finden in und an Kirchtürmen und unter ungestörten Kirchendächern ideale Lebensbedingungen. Wildblütenwiesen sind für Bienen und andere Insekten ideal.
Zusammen mit der Natur- und Umweltschutzakademie des Landes (NUA), den katholischen Bistümern und der rheinischen und lippischen Landeskirche laden wir zu einem Fortbildungs- und Austauschtag nach Recklinghausen ein.

Kosten: 20 € (inkl. Verpflegung)

Anmeldung und weitere Informationen:
www.nua.nrw.de oder poststelle@nua.nrw.de

“Gut geheizt, schlecht gelüftet?”

Schimmel in Kirchen und Orgeln

Samstag, 16. April 2016
10.00 Uhr - 15.45 Uhr
Lutherzentrum Hamm

Die Beheizung und Belüftung von Kirchenräumen ist eine besondere Herausforderung. Neben den Anforderungen an eine angemessene Aufenthaltsqualität stellen uns die bauphysikalischen Besonderheiten vor besondere Fragen. Das Thema “Schimmel in Kirchen und Orgeln” spielt dabei immer häufiger eine Rolle.
Dazu bietet der Landesverband der Kirchenmusiker/innen in der EKvW in Kooperation mit mehreren Partnern diese Fortbildung für Küster/innen, Beauftragte für das Bauwesen, Kirchenmusiker/innen sowie Baukirchmeister/innen an.

http://kirchenmusik-westfalen.de/index.php/component/dpcalendar/event/21.html

Save the Date

"Weite wirkt Festival"

06. - 08. Mai 2016
Halle/Westfalen, Gerry Weber Stadion

Die Umweltbeauftragten der Kirchenkreise und der Fachbereich nachhaltige Entwicklung des IKG präsentieren die Projekte der Umwelt- und Klimaschutzarbeit in Westfalen in einem Ausstellungszelt und laden zu Aktionen ein. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich der elektrischen Mobilität. Unter anderen können auf einem Parcours e-bikes, e-Roller und Motorräder ausprobiert werden.

Das nächste Vorbereitungstreffen mit Ortsbesichtigung findet am 15.02.2016, 10.30 Uhr-12.30 Uhr im Kreiskirchenamt Halle statt.

Bei Interesse an Mitarbeit und für weitere Informationen:
Volker Rotthauwe
Fon: 02304 755 336
eMail: volker.rotthauwe@kircheundgesellschaft.de

ENERGIE UND KLIMA

Klimaschutzplan NRW verabschiedet

Am 17.12.2015 hat der NRW-Landtag den ersten Klimaschutzplan Nordrhein-Westfalen verabschiedet. Auch die EKvW hat sich intensiv in den dazugehörigen Beteiligungsprozess eingebracht und wird nun die Umsetzung aufmerksam verfolgen.

Der Klimaschutzplan und weitere Informationen sind abrufbar unter:
www.klimaschutz.nrw.de

Rückblick auf Paris

Eine Analyse der wichtigsten Ergebnisse des Klimagipfels, die Darstellung des Paris-Abkommens und einen Ausblick auf die nächsten klima- und energiepolitischen Schritte auf internationaler Ebene finden sich in einem Hintergrundpapier von Germanwatch unter: https://germanwatch.org/de/11492

GENTECHNIK

Kein Patent auf konventionell gezüchtete Melonen

20. Januar 2016. Das Europäische Patentamt (EPA) hat ein Patent von Monsanto auf Melonen (EP1962578) aus technischen Gründen widerrufen. In diesem Patent beanspruchte der US-Konzern Pflanzen als Erfindung, die eine natürliche, ohne Gentechnik gezüchtete Resistenz gegen bestimmte Viren aufweisen. Diese Resistenz wurde in indischen Melonen entdeckt. Das EPA hatte das Patent 2011 erteilt, obwohl laut den europäischen Patentgesetzen Formen konventioneller Züchtung und Pflanzensorten nicht patentiert werden dürfen. Auch die indische Regierung unterstützte den Einspruch von „Keine Patente auf Saatgut!“ und verlangte, dass das Patent widerrufen wird.

Mehr Infos zum Melonenpatent:
https://no-patents-on-seeds.org/de/information/aktuelles/europaeisches-patentamt-widerruft-patent-von-monsanto

Kirchliche Proteste gegen Biopatente:
http://www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/bioethik/biopatente/

KIRCHE IM LÄNDLICHEN RAUM

Netzwerk "Kirche im ländlichen Raum"

Das nächste Netzwerktreffen findet am 11. April 2016, 14.30 - 17.00 Uhr in Haus Villigst statt. Alle am Thema Interessierten sind herzlich eingeladen.

Der nächste Werkstatt-Tag "Kirche in den ländlichen Räumen der EKvW" findet am 01. Juni 2016, 10.00 - 16.00 Uhr in der evangelischen Kirchengemeinde Unna-Lünern statt. Referent wird u.a. Jürgen Schilling vom EKD-Projektbüro Kirche-Land-Konferenz sein.

NEUES AUS DER KLIMASCHUTZAGENTUR

Seminarprogramm 2016 startet

Werden Sie Gastgeber/Gastgeberin!

Das Seminarprogramm der Klimaschutzagentur EKvW startet am 27.2.2016 in Hagen mit einem „Update Grüner Hahn“ (siehe oben). Traditionell sind wir mit unseren Tagesveranstaltungen bei Ihnen in Kirchengemeinden zu Gast. Wenn auch Sie in diesem Jahr Gastgeber/in sein möchten, melden Sie sich bitte bei uns! Termine stimmen wir mit Ihnen ab. Geplante Themen:

  • Ökofair einkaufen in Kirchengemeinden - Hintergründe und Arbeitsschritte zur Ökofairen Gemeinde
  • Energetische Sanierung - Knowhow und Kriterien für die Investitionsentscheidung
  • „Wie sag´ ich´s meiner Gemeinde?“ MitstreiterInnen und Unterstützung für Klimaschutzaktionen finden

Alle Veranstaltungen mit Ort, Termin und Programm veröffentlichen wir auf der Homepage sowie hier im Newsletter.

NACHHALTIGKEIT

Konsum- und Lebensstilwandel

Das Projekt "So viel du brauchst - auf dem Weg zu einem nachhaltigen Lebensstil und einer Ethik des Genug" hat im November mit einer Auftakt- und Vernetzungstagung in Hagen-Berchum begonnen. Im Rahmen dieser Tagung ist ein Fragebogen entwickelt worden, um zu erfahren, was genau Menschen dazu bewegt, Änderungen in ihrem Konsum- und Lebensstil vorzunehmen und was nötig ist, um solche Änderungen auch dauerhaft zu stabilisieren.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, würden wir uns sehr freuen, wenn sie die Fragen online ausfüllen. Dazu benötigen Sie ca. 10 Minuten: http://www.survio.com/survey/d/C9I9I9A5P7E9P7T7H

Weiteres zu dem Projekt:
http://www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/lebensstil-und-konsum/

AUS DER LIPPISCHEN LANDESKIRCHE

Heize ich noch oder reduziere ich schon?

CO2-Reduzierung bei Heizungsanlagen

Veranstaltung anlässlich der Lippischen Altbausanierungstage
10. Februar 2016, 19.00 Uhr
Lippisches Landeskirchenamt, Leopoldstr. 27, Detmold

Im Rahmen der Lippischen Altbausanierungstage findet wie jedes Jahr auch eine Veranstaltung unter Beteiligung der Lippischen Landeskirche statt. Sie steht unter dem Thema „CO2-Reduzierung bei Heizungsanlagen“. Neben einer effektiven Heizungstechnik und –steuerung ist es wichtig, auch einen Überblick über die CO2-Ausstöße von verschiedenen fossilen Brennstoffen und der alternativen Energien zu haben.

Referent: Dominik Dörrie, Energieberater, master in international economics

Nähere Informationen unter:
http://www.lippische-landeskirche.de/5440-0-39

Anmeldungen bitte im Landeskirchenamt unter:
Fon: 05231 976 744, eMail: thomas.fritzensmeier@lippische-landeskirche.de

"So viel du brauchst"

Die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit, von Aschermittwoch bis Ostersonntag

Jede und jeder von uns hat die Möglichkeit, im Kleinen wie im Großen, alleine oder in Gemeinschaft das eigene Leben klimafreundlicher zu gestalten, denn der Klimawandel gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen und verstärkt weltweit Ungerechtigkeiten.

Folgende Materialien stehen zur Verfügung:

  • Broschüre zum Klimafasten
  • Werbe- und Aktionsplakate für das Gemeindehaus, den Schaukasten, …
  • Ideen für Fastengruppen (Anregungen für Andachten, Film- und Lesetipps, Rezepte)

Weitere Informationen und Hinweise zu den Arbeitsmaterialen finden Sie unter:
http://www.lippische-landeskirche.de/5568-0-39 

Wie fair und gerecht kauft meine Kirchengemeinde ein?

Faires Frühstück

12. März 2016
9.30 Uhr - 11.00 Uhr
Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-Ost, Am Markt, Detmold
(Parkmöglichkeit besteht am Landeskirchenamt)

Eine landeskirchliche Veranstaltung beschäftigt sich in der Fastenzeit mit dem Thema Klima und Klimagerechtigkeit und wird in Kooperation mit dem Eine-Welt-Laden Alavanyo in Detmold im Rahmen eines fairen Frühstücks durchgeführt. Im Fokus steht der faire und klimafreundliche Einkauf von Lebensmitteln und weiteren Ge- und Verbrauchsgütern in der Kirchengemeinde. Es gibt kurze Impulse durch Vorträge, aber auch genügend Zeit zum Frühstücken und für Gespräche.

Weitere Informationen: http://lippische-landeskirche.de/5599-0-39

Anmeldungen bitte im Landeskirchenamt unter:
Fon 05231 976 744, eMail: thomas.fritzensmeier@lippische-landeskirche.de

 
Institut für Kirche und Gesellschaft
der Evangelischen Kirche von Westfalen


Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Telefon: 0 23 04 / 755 - 332
Telefax: 0 23 04 / 755 - 318

info@kircheundgesellschaft.de
www.kircheundgesellschaft.de
» Newsletter abmelden