Newsletter "Nachhaltige Entwicklung"

Nachtrag zu Ausgabe 3, Juni 2018

Mit dem zweiten Juni-Newsletter "Nachhaltige Entwicklung" informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung.

Eine interessante Lektüre wünschen
Volker Rotthauwe und das Team des Fachbereichs Nachhaltige Entwicklung

INHALTSVERZEICHNIS

AKTUELLES

Start für Kohlekommission

Die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“, die die Details des Ausstiegs aus der Kohle klären soll, hat nun endlich ihre Arbeit begonnen. Klar ist schon jetzt, dass sie einen ambitionierten Zeitplan hat.

Weitere Informationen unter www.tagesschau.de 

Lesen Sie dazu auch den Kommentar von Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft, der ambitionierte Ziele einfordert.

Weitere Informationen und Einschätzungen unter www.klima-allianz.de

Klimaschutzagentur EKvW

Nach Beendigung der vom Bund geförderten Projektstellen in der "Klimaschutzagentur" des Instituts für Kirche und Gesellschaft, wird die Klimaschutzarbeit im verringerten Umfang weitergeführt werden, damit Netzwerke nicht abbrechen und Gemeindeanfragen bearbeitet werden können. wir setzen uns intensiv für eine Verstärkung der Arbeit ein.

Kontakt:

Hans-Jürgen Hörner
E-Mail: hans-juergen.hoerner@kircheundgesellschaft.de

Die Konferenz der kreiskirchlichen Umweltreferenten forderte dazu in ihrer Tagung Anfang Juni 2018 in Löhne, dass die Umsetzung der Klimaschutzziele der Landeskirche nicht gefährdet werden darf und dafür entsprechende Finanz- und Personalressourcen zur Begleitung der Gemeinden und Kirchenkreise zur Verfügung stehen müssen.

Was für ein Geschmack! Fair.ökologisch.lecker

Das Gemeinschaftsprojekt von MÖWe, IKG, Ev. Erwachsenenbildungswerk und Landesausschuss Westfalen des Kirchentags hat ein Kochbuch mit regionalen öko-fairen Rezepten aus den Regionen Westfalens erstellt und organisiert in der zweiten Jahreshälfte Koch-Workshops in der Region. Profi-Köche lassen dort erfahren und erleben, wie vielfältig, "grün", fair und regional gekocht werden kann. Ziel ist es auch, den "Abend der Begegnung" am Kirchentag 2019 in Dortmund kulinarisch zu gestalten. Herzliche Einladung!

Termine, Orte der Workshops und weitere Informationen unter www.kirchentag-westfalen.de

Kontakt:
Volker Rotthauwe
Tel.: 02304 755 336
E-Mail: volker.rotthauwe@kircheundgesellschaft.de

Kirche soll auf Landwirte zugehen

Forderung der evangelischen Umweltbeauftragten

Die evangelischen Umweltbeauftragten wollen ihre Kirche für mehr Verantwortungsübernahme für die Umwelt sensibilisieren. „Das gilt insbesondere auch für den Umgang mit den kirchlichen Pachtflächen“, konkretisiert Karl-Heinz Jakubzik, Sprecher des Arbeitskreises der Umweltbeauftragten in den Kirchenkreisen der Landeskirche, das Vorhaben.
Der Kreis traf sich deshalb mit dem Superintendenten des Kirchenkreises Herford, Michael Krause, in der Bioland-Gärtnerei Ulenburg in Löhne. Es ging darum, sich über die schwierigen und komplexen Aufgaben, vor denen Landwirte aktuell stehen, zu informieren. Auf 54 Hektar Freiland und 5.500 Quadratmeter Gewächshausfläche werden in dem genossenschaftlich organisierten Betrieb mehr als 40 verschiedene Gemüsesorten angebaut und unter anderem auf Wochenmärkten in der Region vermarktet. Luitgard Pfundstein, Aufsichtsratsvorsitzende der aus 20 Mitgliedern bestehenden Genossenschaft und Presbyterin der Gemeinde Löhne-Mennighüffen, informierte über den Betrieb und die besonderen Herausforderungen des arbeitsintensiven Biolandbaus.
Ein Engagement für die Bewahrung der Schöpfung müsse sich auch in der Verpachtung kirchlicher Flächen zeigen. „Kirchengemeinden müssen wieder stärker das Gespräch mit den Landwirten suchen und ihre Prioritäten für eine nachhaltige Landwirtschaft festlegen“, ist ein Fazit des Vortrages von Luitgard Pfundstein.
„Ein geeigneter Weg wäre zum Beispiel die Einrichtung eines Runden Tisches ‚Kirche und Landwirtschaft‘ im Kirchenkreis Herford“, schlug Volker Rotthauwe, Pfarrer für nachhaltige Entwicklung der EKvW, vor.

TERMINE

Stop Kohle Demo

Für Kurzentschlossene

Am 24. Juni 2018 findet die Demo "Stop Kohle" in Berlin statt.

Weitere Informationen unter www.klima-allianz.de

Klima-Allianz Deutschland

#07 Berliner Klimagespräch

28. Juni 2018
Haus der EKD, Berlin

Darauf kommt es 2018 beim Klimaschutz an: Wie gelingt der Ausstieg aus der Kohle?
Im Haus der EKD findet das #07 Berliner Klimagespräch zum Start der Kohlekommission statt. An der Podiumsdiskussion wird unter anderem die Umweltministerin Svenja Schulze teilnehmen.

Weitere Informationen unter www.klima-allianz.de

Zukunft einkaufen

4. Juli 2018, 10.00-12.00 Uhr
Haus landeskirchlicher Dienste, Dortmund

Das öko-faire Beschaffungsprojekt möchte alle Partner und Interessierte von Anfang an beteiligen und mit ihnen zusammen die Aktivitäten planen.

Dazu findet ein erstes Treffen am 4. Juli im Haus der landeskirchlichen Dienste in Dortmund statt. Alle am öko-fairen Einkauf Interessierte sind herzlich eingeladen. Bitte anmelden.

Kontakt:
Martina Faseler
Tel.: 02304 755 335
E-Mail: martina.faseler@kircheundgesellschaft.de

Exkursion

Niederrheinisches Braunkohlerevier und Hambacher Forst

7. September 2018
Start um 13.30 Uhr
Haus landeskirchlicher Dienste, Dortmund

Veranstalter:
Konferenz der Umweltbeauftragten und
Institut für Kirche und Gesellschaft

Kontakt:
Volker Rotthauwe
Tel.: 02304 755 336
E-Mail: volker.rotthauwe@kircheundgesellschaft.de

Kreiskirchliche Umweltbeauftragte

Treffen der Konferenz der Umweltbeauftragten

7. September 2018, 10.00-13.00 Uhr
Haus landeskirchlicher Dienste, Dortmund (Achtung: Ortsänderung!!)

KLIMA.SALON zum Thema Wärme- und Kältewende im Quartier

20. September 2018, 16.00 Uhr
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Nähere Informationen unter www.klimadiskurs-nrw.de

 
Institut für Kirche und Gesellschaft
der Evangelischen Kirche von Westfalen


Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Telefon: 0 23 04 / 755 - 332
Telefax: 0 23 04 / 755 - 318

info@kircheundgesellschaft.de
www.kircheundgesellschaft.de
» Newsletter abmelden