Newsletter "Nachhaltige Entwicklung"

Ausgabe 5, Oktober 2017

INHALTSVERZEICHNIS

Der Fachbereich "Nachhaltige Entwicklung" im Institut für Kirche und Gesellschaft informiert in seinem Newsletter über aktuelle Umwelt- und Klimaschutzthemen aus der EKvW der Lippischen Landeskirche.

In der Rubrik „Neues aus der Klimaschutzagentur“ erhalten Sie aktuelle Projekt-Informationen zur integrierten Klimaschutzstrategie der westfälischen Landeskirche "Klimaschutz EKvW 2020".

Der Newsletter kann online über ein einfaches Anmeldeformular abonniert werden. Über Weiterleitungen und Rückmeldungen sind wir dankbar!

Volker Rotthauwe und das Team des Fachbereichs Nachhaltige Entwicklung

TERMINE

Klima schützen – Kohle stoppen

Aufruf zur Demonstration anlässlich der Weltklimakonferenz

4. November 2017, 12.00 Uhr
Münsterplatz in Bonn

Anlässlich der Weltklimaverhandlungen ruft die Klima-Allianz Deutschland zusammen mit einem breiten Bündnis zur Demonstration in Bonn auf.

Weitere Informationen unter: www.klima-kohle-demo.de, www.klima-allianz.de

Ernährungsdemokratie jetzt!

Erster Kongress zur Vernetzung von Ernährungsräten

10. – 12. November 2017, 9.00-15.00 Uhr
Essen

Seit in Köln und Berlin im Frühjahr 2016 die ersten beiden Ernährungsräte im deutschsprachigen Raum gegründet wurden, ist viel in Bewegung gekommen – in vielen Städten und Regionen sind Gründungen in Planung, zum Teil stehen sie kurz bevor! Während Ernährungsräte hier noch etwas Neues sind, blicken sie (z.B. als Food Policy Councils) in anderen Teilen der Welt teils auf mehrere Jahrzehnte erfolgreiche Arbeit zurück. Die Ernährungsräte in Köln und Berlin wollen die hiesige, noch junge Bewegung zusammenbringen und vernetzen und gemeinsam von erfahrenen Gründer*innen aus Europa, Nord- und Südamerika lernen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.ernaehrungsrat-berlin.de

Umwelt, Klima, Energie – Auf dem Weg zu meiner Kirche mit Zukunft

13. Fachtagung

17. - 18. November 2017, 14.30 Uhr-15.45 Uhr
Odenthal-Altenberg

Engagierte aus Kirchengemeinden erfahren in Fachvorträgen, Themenforen und aus Praxisbeispielen, wie sie für die Bewahrung von Natur und Umwelt aktiv werden und das Kirchenbudget entlasten können. „Neulinge“ im Thema sind ebenso herzlich eingeladen, wie erfahrene Mitstreiter. Der Tagungsort am Altenberger Dom prägt die Veranstaltung und ist eine (An-)Reise wert. Themenschwerpunkte der diesjährigen Tagung: systematische Energieeinsparungen, Biodiversität und die Mobilität von heute und morgen.

Veranstalter: Evangelische Kirche von Westfalen in Kooperation mit dem Rheinisch-Bergischen Kreis, der EnergieAgentur NRW und weiteren Landeskirchen und Bistümern in NRW.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.klimaschutz-ekvw.de

Kirche im ländlichen Raum der EKvW

Netzwerk-Treffen

17. November 2017, 9.00-12.30 Uhr
Haus Villigst, Schwerte

Eingeladen sind Hauptamtliche und Ehrenamtliche, die in den ländlichen Gemeinden der EKvW arbeiten. Das Netzwerk ist der Ort der kollegialen Beratung und der Weiterentwicklung von Gemeinden und Projekten.

Perspektiven der Landwirtschaft in NRW

Herausforderungen Biodiversität, Nährstoffe
Landwirtschaftstagung mit Ministerin Christina Schulze-Föcking

24. November 2017, 9.30-16.45 Uhr
Haus Villigst, Schwerte

Weitere Informationen und Anmeldung: www.kircheundgesellschaft.de

Ausschuss "Kirche und Landwirtschaft"

Versteht die Stadt das Land? Zwischen "Landlust" und Landwirtschaft 4.0
Über die Illusionen der Stadt vom Land

28. November 2017, 10.00-14.00 Uhr
Evangelische Akademie Bochum

Referenten: Dr. Ludger Schulze–Pals (topagrar), Wilhelm Brüggemeier (stellv. Vorsitzender WLV), Dr. Peter Markus (Umweltministerium NRW)

Weitere Informationen unter: www.stadtakademie.de

Kreiskirchlicher Umweltausschuss

Der Arbeitskreis der kreiskirchlichen Umweltbeauftragten trifft sich am

01. Dezember 2017, 10.00 - 13.00 Uhr
Haus landeskirchlicher Dienste
Olpe 35, 44135 Dortmund

Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen.

Neuer Nutzen im alten Gewand

Kirchengebäude weiter entwickeln
Exkursion Dortmund

2. Dezember 2017

Kirchengemeinden, die ihren Gebäudebestand für zukünftige Aufgaben fit machen, stoßen dabei auch auf die Frage, ob und wie sich das Kirchengebäude weiterentwickeln kann. Welche baulichen Veränderungen sind denkbar? Kann unsere Kirche anders und vielfältiger genutzt werden? Die Exkursion führt uns zu Kirchengebäuden in und um Dortmund, die Veränderungsprozesse auf unterschiedliche Weise durchlaufen haben. Wir hören von den jeweiligen Erfahrungen und erleben die "neuen" Räume hautnah.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.kircheundgesellschaft.de

Ansprechpartnerin:
Sabine Jellinghaus
E-Mail: sabine.jellinghaus@kircheundgesellschaft.de

Geht doch weiter!

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit
Von der Wartburg nach Bonn zur UN-Klimakonferenz

18. Oktober - 05. November 2018

Der Pilgerweg ist auch im Kirchenkreis Siegen in den Gemeinden Rudensdorf, 29.10.2017 (Gottesdienst um 9.00 Uhr), Weidenau und Oberfischbach zu Gast. Herzliche Einladung zum mit-pilgern. Die Übernachtungsplätze sind allerdings schon ausgebucht und müssten ggf. privat organisiert werden. Tagespilger und Pilgerinnen sind jederzeit herzlich willkommen.

Weitere Informationen unter: www.klimapilgern.de

Ansprechpartner:
Volker Rotthauwe, Tel.: 02304 755-336
Martin Ahlhaus, Tel.: 02269 927-621

ENERGIE UND KLIMA

Veranstaltungen zur COP 23

Es gibt eine Reihe an Veranstaltungen der Zivilgesellschaft anlässlich der COP 23 - UN-Klimakonferenz 2017 in Bonn

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.cop23.de

2. - 4. November 2017

Conference of Youth
Weitere Informationen unter: https://bonnsustainabilityportal.de

3. - 7. November 2017

People’s Climate Summit
mit zahlreichen Diskussionsangeboten
Weitere Informationen unter: https://pcs2017.org/de

4. November 2017

Großdemonstration zur Weltklimakonferenz
Weitere Informationen unter: www.klima-kohle-demo.de

Neben Informationen zu geplanten Großereignissen gibt es dort u.a. auch einen Eventkalender, in den eigene Veranstaltungen in Bonn eintragen werden können und eine Bettenbörse für Schlafplatzsuchende aus aller Welt.
Wenn Ihr selbst aktiv werden möchtet, meldet Euch gerne bei der Freiwilligenbörse an

Eine zentrale, mehrsprachige Webseite gibt einen Überblick über die zivilgesellschaftlichen Aktivitäten und bietet logistische Unterstützung an.

www.climate-protest.bonn.org

KIRCHE IM LÄNDLICHEN RAUM

Kreiskirchenamt in Witten arbeitet mit Sonnen-Strom vom Dach

"Es sind nicht immer nur die großen Maßnahmen, die dabei helfen, die Umwelt zu retten oder, biblisch ausgedrückt, die Schöpfung zu wahren", appelliert der Umweltbeauftragte des Kirchenkreises Hattingen-Witten, Wilfried Ranft, an die Möglichkeiten des Einzelnen – und strahlte heute mit der Sonne um die Wette: Das Kreiskirchenamt weihte im August eine Photovoltaikanlage ein und versorgt sich zukünftig selber mit Strom. Auf dem Dach wurde eine 9,9 kWp-Photovoltaikanlage und im Gebäude ein 4,4 kW-Speicher der Verwaltung installiert.

Weitere Informationen unter: www.kirche-hawi.de

ÖKOFAIRE BESCHAFFUNG

Stellenausschreibung "Zukunft einkaufen"

Das Institut für Kirche und Gesellschaft sucht zum nächstmöglichen Termin eine Referentin / einen Referenten für die Leitung des kirchlichen Beschaffungsprojekts "Zukunft einkaufen".

"Zukunft einkaufen" ist eine ökumenische Beratungs- und Netzwerkstelle, die von Brot für die Welt gefördert wird. Sie unterstützt bundesweit alle kirchliche Organisationen und Einrichtungen, um ihren Einkauf auf ökologisch und faire Produkte und Dienstleistungen umzustellen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

Bewerbungsschluss: 31. Oktober 2017
Hier finden Sie die gesamte Stellenausschreibung

Nähere Auskünfte erteilt:
Pfarrer Klaus Breyer
Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft
Tel.: 02304 755-300
www.kircheundgesellschaft.de

NEUES AUS DER KLIMASCHUTZAGENTUR

Klimafasten 2018

Idee aus Westfalen macht Schule

Die Evangelische Kirche von Westfalen rückt auch in 2018 den Klimaschutz in den Mittelpunkt der Fastenzeit von Aschermittwoch (14. Februar) bis Ostersonntag (1. April). In Kooperation mit sieben weiteren Landeskirchen und einem Bistum bietet sie die Broschüre „So viel du brauchst…“ an. Derzeit aktualisieren wir alle Materialien. Diese werden ab Dezember zur Verfügung stehen.
Die Materialien können kostenlos bei der jeweiligen Landeskirche bestellt werden – für Westfalen per E-Mail an klimaschutzagentur@kircheundgesellschaft.de. Elektronisch können Sie die Materialien ab Dezember 2017 abrufen unter www.klimafasten.de. Dort finden Sie auch Ideen und Materialien für Fastengruppen, Links und Anregungen für Andachten sowie Film- und Lesetipps und Rezepte.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und bitten Sie, die Klimafastenaktion 2018 rechtzeitig in Ihren Gemeinden und Gemeindebriefen anzukündigen.

Weitere Informationen: www.klimafasten.de

Klimafreundliche Feste und Veranstaltungen

Neuer Erklärfilm

Nicht nur drüber reden, sondern auch machen. Und: Mit Kleinigkeiten anfangen! – Die sind erfahrungsgemäß oft schwer genug. Aber nur so kann man für sich und seine Projekte Glaubwürdigkeit erzielen. Daher ist das Ziel eines klimafreundlichen Gemeindefestes nur konsequent und richtig. Der Erklärfilm der Klimaschutzagentur EKvW, entstanden in Kooperation mit dem Bistum Hildesheim, gibt einen Überblick und zeigt Ansatzpunkte. Einfach mal reinschauen!

Link zum Film: www.klimaschutz-ekvw.de

Westfälische Impulse zum Reformationssommer in Wittenberg

Der Ökumenische Tag der Schöpfung am 4. September 2017 fand auch auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg statt. Eine ganze Themenwoche war sogar der Bewahrung der Schöpfung gewidmet.
Hans-Jürgen Hörner und Sabine Jellinghaus von der Klimaschutzagentur EKvW präsentierten in ihrem Workshop verschiedene Kampagnen wie das kirchliche Energiemanagement und die Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Bei einem virtuellen Rundgang in und um die Gebäude einer Kirchengemeinde zeigten sich zahlreiche Ansatzpunkte, den Alltag rund um den Kirchturm umweltfreundlicher zu gestalten. mehr ...

AUS DEN KIRCHENKREISEN

Arbeitskreis plant "Bienenprojekt 2018"

Der Verlust der Artenvielfalt wird ein Schwerpunkt der Aktivitäten der kreiskirchlichen Umweltbeauftragten in 2018 sein. Der Arbeitskreis plant ein "Bienenprojekt".

2018 wird die Handreichung „Artenvielfalt rund um den Kirchturm“ aktualisiert und als Online-Handreichung veröffentlicht werden.

Klimawandel-Radtour

Anlässlich der Klimatage 2017 hat die ev. Kirchengemeinde Rheine eine Radtour durchgeführt, um die Themen Klimawandel und öko-fairer Einkauf zu verbinden.

Nachahmung herzlich empfohlen!

Weitere Informationen:
H.-J. Thyssen
E-Mail: h-j.thyssen@email.de

Kirchenrad

Das „Kirchenrad“ findet immer mehr Käufer und Käuferinnen in den Kirchenkreisen. Für 2018 wird zurzeit eine erneuerte und erweiterte Kollektion der Kirchenräder mit der Fahrradmanufaktur Velo de Ville erarbeitet.

Weitere Informationen unter: www.kirchenrad.de

AUS DER LIPPISCHEN LANDESKIRCHE

Klima schützen - Kohle stoppen

4. November 2017
Bonn


Die Lippische Landeskirche gibt den Aufruf der Klima-Allianz weiter und lädt Sie ein, an der Demonstration „Klima schützen – Kohle stoppen“ teilzunehmen.
Ihre Anmeldungen, insbesondere Sitzplätze im Bus, richten Sie bitte an das Klimaforum Detmold,
E-Mail: klimaforum-detmold@gmx.de oder telefonisch an Herrn Allhoff-Cramer, Tel.: 0172/5226232.

Die Demonstration findet bereits kurz vor der im nächsten Monat beginnenden Weltklimakonferenz in Bonn statt und ist für Samstag, 4.11.2017, in Bonn terminiert. Hierdurch soll – nur wenige Kilometer von Europas größter CO2-Quelle, dem Braunkohlerevier im Rheinland, entfernt, ein Zeichen gesetzt werden, dass die Ziele für den weltweiten Klimaschutz im Wesentlichen durch die Dekarbonisierung des Energiesektors, dem sogenannten Kohleausstieg, erreicht werden können.

 
Institut für Kirche und Gesellschaft
der Evangelischen Kirche von Westfalen


Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Telefon: 0 23 04 / 755 - 332
Telefax: 0 23 04 / 755 - 318

info@kircheundgesellschaft.de
www.kircheundgesellschaft.de
» Newsletter abmelden