Newsletter "Frauenreferat" Mai 2018

INHALTSVERZEICHNIS

Editorial


Liebe Leser*innen,

in diesem Frühsommer stehen einige Jubiläen an, die es zu feiern gilt:

Wir freuen uns über 100 Jahre Evangelische Frauenarbeit! Durch die vielfältigen Angebote hat sie unsere Kirche und unsere Gesellschaft bereichert und tut es noch!

Wir freuen uns über 100 Jahre Frauenwahlrecht als bedeutende Errungenschaft für die Gleichstellung und unsere Demokratie!

Und wir freuen uns über 10 Jahre Evangelische Frauen in Deutschland, durch deren politische Vernetzung bis heute frauenpolitische Fragen in die gesellschaftliche Diskussion eingetragen werden!

Mit einem festlichen Gottesdienst und einem informativen Fachkongress werden diese drei Jubiläen am 15./16.06.2018 in Berlin gefeiert. Die stellvertretende Vorsitzende des Rates der EKD und Präses der EKvW Annette Kurschus wird den Festakt maßgeblich mitgestalten. Informationen zur Anmeldung und den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Über weitere Veranstaltungen und Themen des Frauenreferates der EKvW informieren wir Sie in diesem Newsletter.

Viel Lese-Vergnügen wünschen Ihnen

Anke Engelmann, Sylvia Bachmann-Breves und Nicole Richter

AKTUELLES

Brücken bauen


Das Frauenreferat beteiligt sich am Senior*innentag in Dortmund

Unter dem Motto "Brücken bauen" findet der 12. Deutsche Senior*innentag vom 28. bis 30. Mai 2018 in den Westfalenhallen in Dortmund statt.

Bei mehr als 200 Veranstaltungen steht die Frage im Mittelpunkt, wie ein aktives, möglichst gesundes und selbstbestimmtes Älterwerden gelingen kann. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird die Großveranstaltung am 28. Mai als Schirmherr um 11 Uhr eröffnen.
Am Abend um 19 Uhr wird ein ökumenischer Gottesdienst mit Präses Annette Kurschus in der Evangelischen Stadtkirche St. Reinoldi gefeiert.
Des Weiteren ist die Evangelische Kirche von Westfalen mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten, der durch das Institut für Kirche und Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Altenseelsorge im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung gestaltet wird.

Wir freuen uns, Sie in Halle 3B am Stand A59 begrüßen zu dürfen.
Ein Logo, Bilder oder weitere Textbausteine gibt es unter: www.deutscher-seniorentag.de

AUS DER ARBEIT

Mit Familienorientierung in Führung gehen


Im Rahmen der Pilotphase zur Initiative Evangelisches Gütesiegel Familienorientierung haben sich 14 diakonische und kirchliche Einrichtungen auf den Weg gemacht, ihre familienorientierte Personalpolitik weiterzuentwickeln.

„Haben Sie aufgrund des Fachkräftemangels Schwierigkeiten, Stellen neu zu besetzen?“, Franziska Woellert, die Leiterin der Initiative Evangelisches Gütesiegel Familienorientierung, fordert die Teilnehmenden des Workshops auf, sich entsprechend ihrer Erfahrungen auf einer imaginären Linie durch den Seminarraum aufzustellen.
Es ist der Auftakt zum ersten Begleitworkshop der Pilotphase zur Zertifizierung mit dem Evangelischen Gütesiegel Familienorientierung. mehr ...

WAS SCHÖNES

Es ist noch Raum da


Radiogottesdienst zum Evangelischen Frauensonntag

Ein festlicher Radiogottesdienst zum bundesweiten Frauensonntag 2018 wurde am Pfingstsonntag im Deutschlandfunk gesendet. Das Motto des Gottesdienstes lautete: "Es ist noch Raum da". Im Mittelpunkt stand das Gleichnis vom Großen Festmahl aus dem Lukas-Evangelium (Lk 14,16-24). Der Radiogottesdienst wurde vorbereitet von den Evangelischen Frauenarbeiten der Bremischen, der Hannoverschen, der Oldenburgischen und der reformierten Kirchen. Er basiert auf der Arbeitshilfe zum diesjährigen Frauensonntag, die zuvor gemeinsam unter dem Dach der Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD) erarbeitet wurde.

Falls Sie den Frauengottesdienst verpasst haben - hier können Sie ihn nachhören und teilweise auch nachlesen: Rundfunk evangelisch
Einen informativen Pressebericht der gastgebenden Oldenburgischen Kirche finden Sie unter: Kirche Oldenburg
Ferner besteht die Möglichkeit, einen Mitschnitt des Gottesdienstes auf CD zu bestellen - zum Nachhören der Musik und der einzelnen Texte oder als Inspiration für "Ihren" Frauensonntag 2018. Kosten: 3,95 Euro zzgl. Versandkosten. Wenden Sie sich bei Interesse bitte an: hess(at)evangelisches-zentrum.de.
Auch die Arbeitshilfe Frauensonntag 2018 kann noch bestellt werden. Eine Leseprobe finden Sie unter: Evangelische Frauen Deutschland
Übrigens: Das Gleichnis vom Großen Festmahl wird auch Gegenstand des nächsten Weltgebetstags (WGT) sein.

TERMINE UND TIPPS

Wie wird es ma(h)l? - Frauen gestalten Zukunft


Frauenmahl Unna

Freitag, 22. Juni 2018
17.30 - 22.00 Uhr
Jona-Haus
Eichenstraße 1 59423 Unna

Eingebettet in ein feierliches Essen und im besonders gestalteten Kirchraum reden Frauen über die Zukunft ...


Weitere Informationen finden Sie im
Programmflyer und bei:
Elke Markmann
Frauenreferat Kirchenkreis Unna
E-Mail: elke.markmann@kk-ekvw.de
Tel: 02303 288 136

Kartenvorverkauf (keine Abendkasse): 25,00 Euro
I-Pinkt im ZIB, Lindenplatz 1 Unna und Haus der Kirche, Zentrale, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna

Klartext! Erhebe deine Stimme!


27. Villigster Mädchen- und Frauentreffen

17. - 18. November 2018
Haus Villigst, Schwerte

Es ist Kult und einmalig: das Villigster Mädchen- und Frauentreffen! Das intergenerative Seminar für Mädchen und Frauen fokussiert im November 2018 das Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht und erinnert an die frauenpolitischen Vorreiterinnen für unsere Demokratie.
In vielfältigen Workshops geht es u.a. darum, die eigene Stimme neu kennenzulernen, anderen Stimmen zuzuhören und natürlich viel zu singen, zu lachen und zu reden! Ca. 100 Mädchen und Frauen (von 13 bis 99 Jahren) kommen dabei immer zusammen, hören voneinander und diskutieren miteinander über die Rolle als Frau und als Mädchen, als Mensch in dieser Welt. Ein stimmungsvoller, geschlechterbewusster Gottesdienst rundet den Event ab.

Weitere Informationen im Programmflyer

Anmeldung hier oder bei:
Anke Engelmann
Frauenreferat der EKvW
E-Mail: anke.engelmann@kircheundgesellschaft.de
Tel.: 02304 755 230

Zeit für Achtsamkeit


Leider ist das Gesundheitsseminar für Frauen ausgebucht!

Für alle Interessierten gibt es im nächsten Jahr  vom 11. bis 15. Februar 2019 ein Pastoralkolleg zum 90. Geburtstag von Dorothee Sölle zum Thema „Psalmen essen“. Mit dabei Christina Brudereck (www.christinabrudereck.de), die das Seminar mit einer Schreibwerkstatt bereichert.

Nähere Informationen in Kürze unter www.institut-afw.de.

Freie Wohnung im Beginenhof Bochum


Welche Frau hat Lust, sich in einer liberalen, christlich-ökumenischen Gemeinschaft zu engagieren?

Wir suchen für eine hochwertige freie Wohnung ab dem 01.08.2018 (evtl. auch früher) eine Frau, die gerne in einem lebendigen Frauenwohnprojekt leben möchte.

Weitere Informationen

PERSONALIA

Anne Heckel wird Nachfolgerin von Diana Klöpper


Westfälische Landeskirche bekommt neue Frauenbeauftragte

Pfarrerin Anne Heckel (34) wird neue Frauenbeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW). Sie folgt auf Diana Klöpper, die seit Jahresbeginn Gemeindepfarrerin in Bochum ist. Voraussichtlich ab September wird Anne Heckel ihre Stelle im Frauenreferat des Instituts für Kirche und Gesellschaft der EKvW in Schwerte-Villigst antreten.

Weitere Informationen

PUBLIKATIONEN

Frauen. Männer. Perspektiven


Am 8. März 2018 - dem Internationalen Frauentag -  erschienen die Sonderseiten EINS* in UK Unsere Kirche zum Thema "Gender und Gesundheit". Einen kleinen Vorgeschmack finden Sie hier.

Sie haben Interesse, mehr zu lesen? Die Sonderseiten EINS* mit weiteren interessanten Beiträgen, Tipps und Terminen können Sie kostenlos bestellen bei:

Anke Engelmann
E-Mail: anke.engelmann@kircheundgesellschaft.de
Tel.: 02304 755 230

Geschlechtergerecht durchs Kirchenjahr


Das Leporello "Kirchenjahr für alle!" eignet sich als Inspiration für Andachten und geistlichen Impulsen, für Gemeindegruppen aller Art, für die Konfi(eltern)arbeit oder einfach zum Auslegen, wenn die Kirche an den Feiertagen besonders voll ist.
Advent – Weihnachten – Passion und Karfreitag – Ostern – Christi Himmelfahrt – Pfingsten – Reformationsfest – Ewigkeits-/Totensonntag.

Zu jedem der Feste gibt es vier Bausteine:

1. eine Anknüpfung an Lebensweltliches: Bräuche, jahreszeitliche Eindrücke, Populärkultur
2. eine theologische Basisinfo: Was wird an diesem Fest genau gefeiert?
3. einen ausgewählten Geschlechterimpuls: Wo komme ich als Frau, als Mann, als Mensch welchen Geschlechts auch immer darin vor? Frauenperspektiven erkennen Sie an roten, Männerperspektiven an  blauen, alle anderen an grünen Symbolen.
4. eine kreative Idee zum Feiern für alle: von Achtsamkeit bis Zeitunglesen

Praktische Anregungen und noch mehr Materialien, um mit dem Leporello in Gruppen zu arbeiten, finden Sie nach und nach unter: www.evangelisches-zentrum.de.

Die Broschüre kann ab sofort gratis bestellt werden:
E-Mail: bestellung@evangelisches-zentrum.de
Tel.: 0511 89 768-0

 
Institut für Kirche und Gesellschaft
der Evangelischen Kirche von Westfalen


Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Telefon: 0 23 04 / 755 - 332
Telefax: 0 23 04 / 755 - 318

info@kircheundgesellschaft.de
www.kircheundgesellschaft.de
» Newsletter abmelden