Ausgabe 2, April 2014

INHALTSVERZEICHNIS

Mit dem Newsletter "Nachhaltige Entwicklung" gibt der Fachbereich Nachhaltige Entwicklung am Institut für Kirche und Gesellschaft aktuelle Umwelt- und Klimaschutzinformationen an Interessierte in der EKvW und in der Lippischen Landeskirche weiter, die einen Bezug zur kirchlichen Umwelt- und Klimaschutzarbeit haben. In der Rubrik "Neues aus der Klimaschutzagentur" erhalten Sie aktuelle Projekt-Informationen zur integrierten Klimaschutzstrategie der westfälischen Landeskirche "Klimaschutz EKvW 2020".

Alle Interessierten können den Newsletter online über ein einfaches Anmeldeformular abonnieren. Leiten Sie diesen Hinweis gerne an interessierte Leserinnen und Leser weiter.

Viel Spaß beim Lesen des Newsletters!

Gudrun Kordecki
und das Team des Fachbereichs Nachhaltige Entwicklung

TERMINE

Kreiskirchlicher Umweltausschuss

Sitzungstermine 2014

23.05.2014, Dortmund
12.09.2014, Bielefeld
28.11.2014, Dortmund

Ausstellung: World of Matter

Über die globalen Ökologien von Rohstoff 

01. März 2014 - 22. Juni 2014
Dortmunder U

Das internationale Forschungs-, Ausstellungs- und Webprojekt "World of Matter" beschäftigt sich mit Rohstoffen und deren komplexen Ökologien. Es wurde von einer Gruppe von KünstlerInnen, FotojournalistInnen und TheoretikerInnen initiiert, die sich vorgenommen haben, den öffentlichen Diskurs über Rohstoffe zu erweitern, insbesondere angesichts der privatisierten Natur des Abbaus globaler Ressourcen. Veranstalter ist der Hartware MedienKunstVerein.

www.hmkv.de

2. Fahrrad-Sternfahrt Dortmund

15. Juni 2014
Dortmund und Umgebung

Am 15. Juni 2014, dem bundesweiten Aktionstag "Mobil ohne Auto", startet in Dortmund um 13.00 Uhr die 2. Fahrrad-Sternfahrt Dortmund. Von den umliegenden Städten wird es wieder geführte Zulaufrouten geben, die die Teilnehmer sternförmig ins Dortmunder Zentrum leiten - aus Bochum, Castrop-Rauxel, Ennepe-Ruhr-Kreis, Hagen, Hamm, Herne, Iserlohn, Paderborn, Recklinghausen, Soest, Kreis Unna, Waltrop, Werl und Wuppertal.

www.fahrradsternfahrt.dortmund.de

"Woche der nachhaltigen Mobilität“ in der EKvW

23. - 29. Juni 2014

Nachhaltige Mobilität ist ein wichtiger Bereich des Klimaschutzes. Das Institut für Kirche und Gesellschaft und die Klimaschutzagentur EKvW rufen  Kirchengemeinden, Kirchenkreise und kirchliche Einrichtungen auf, sich mit Aktionen an der "Woche der nachhaltigen Mobilität" in der EKvW vom 23. - 29. Juni 2014 zu beteiligen. Die Kampagne will die vielen positiven Beispiele bekannt machen, in denen sich Kirche bereits mit und für eine nachhaltige Mobilität einsetzt.

www.kircheundgesellschaft.de

"Zukunft einkaufen“

Workshop für Multiplikatoren und Neuinteressenten
Ökofaire Beschaffung in der Praxis 

27. - 28. Juni 2014
Hagen

Der Workshop ist ein Angebot an alle Kirchengemeinden, kirchliche Einrichtungen und Unternehmen von Diakonie und Caritas. Inhalte der Schulung sind das Managementsystem und die verschiedenen Produktgruppen.

Anmeldungen sowie Fragen können an das Koordinationsbüro von "Zukunft einkaufen" gerichtet werden:

Claudia Mahneke
Fon: 02304 755 338
eMail: claudia.mahneke@kircheundgesellschaft.de

8. Netzwerk21Kongress

Brücken in die Zukunft - Wandel vor Ort gestalten

23. - 24. Oktober 2014
München

Eine Besonderheit im diesjährigen Programm bilden vier Workshop-Reihen zu den Themen Partizipation, Konsum, Energie und Mobilität. In diesen Themenschwerpunkten wird in drei aufeinander folgenden und aufbauenden Workshops in den Etappen "Visionen", "Hemmnisse" und "Best Practice/konkrete Schritte" miteinander gearbeitet und dabei das Hauptthema des Kongresses konkretisiert.

www.netzwerk21kongress.de

ENERGIE UND KLIMA

Zukunftsenergieland Nr. 1 NRW

Daten, Fakten und Zahlen

Die EnergieAgentur.NRW hat aktuelle Daten, Fakten und Zahlen zum Thema Energie in NRW zusammengetragen und auf ihrer Webseite bereitgestellt:

www.energieagentur.nrw.de

Bis 15. April bewerben

Förderprogramm SolidarSolar für Photovoltaikanlagen

Zum Jahresbeginn 2014 startete das Ökostrom-zertifizierte Grüner Strom Label e.V. das Förderprogramm SolidarSolar für Photovoltaikanlagen auf Gebäuden. Das Programm ist mit 200.000 Euro ausgestattet und richtet sich an gemeinnützige Vereine sowie Einrichtungen aus dem sozialen, karitativen, bildungspolitischen oder kirchlichen Bereich. Bewerbungen können noch bis zum 15. April 2014 eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren und ein Antragsformular unter www.gruenerstromlabel.de

NACHHALTIGKEIT

Größeres Risiko für Hungersnöte, Überflutungen, Bürgerkriege

Treibhausemissionen werden das Risiko für Bürgerkriege, Hungersnöte und Überflutungen in den kommenden Jahrzehnten vergrößern: Zu diesem Ergebnis sind rund 500 ExpertInnen und WissenschaftlerInnen in ihrem Sachstandbericht des Weltklimarats (IPCC) gekommen.

Der neue Teilbericht (derzeit nur auf Englisch) zum Download finden Sie hier.

Informationen zum IPCC gibt es hier:
www.ipcc.ch
www.de-ipcc.de

Ausschreibung für Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN 2014 eröffnet

Zum achten Mal verleiht der Netzwerk21Kongress den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN. Damit wird beispielhaftes Engagement für eine lebenswerte Zukunft ins öffentliche Bewusstsein gerückt.

Anträge können jetzt bis zum 30. Juni 2014 über die Internetseite www.netzwerk21kongress.de gestellt werden.

Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen des 8. Netzwerk21Kongresses am 23. Oktober 2014. Die Ausschreibung ist in einem Flyer zum Download unter www.netzwerk21kongress.de zusammengefasst.

Unterschriftenaktion gegen das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP

Das zivilgesellschaftliche Bündnis "TTIP unfairhandelbar" hat eine Unterschriftensammlung gegen die Handelsabkommen TTIP und CETA gestartet. Diese werden von der EU mit den USA beziehungsweise Kanada verhandelt. Die Mitgliedsorganisationen des Bündnisses sind im höchsten Maße besorgt, weil sich ein Abschluss dieser Abkommen massiv auf die Umwelt- und VerbraucherInnenrechte in der EU und anderen beteiligten Staaten auswirken kann. Seit etwa Mitte 2013 laufen die Verhandlungen über die verschiedenen Vertragsbedingungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit.  Auch ParlamentarierInnen und Parlamentarier haben zu den wichtigsten Verhandlungsdokumenten keinen Zugang.

Bis zum 25. Mai 2014 kann über www.ttip-unfairhandelbar.de online unterzeichnet werden.

NEUES AUS DER KLIMASCHUTZAGENTUR

Ihre Aktionen zur "Woche der nachhaltigen Mobilität"

MACHEN SIE MIT!

23. - 29. Juni 2014 in der EKvW

Vielleicht planen Sie für den Sommer in Ihrer Gemeinde eine Fahrradtour - als umweltfreundliche und schöpfungsbewahrende Alternative zur herkömmlichen Gemeindefahrt? Haben Sie ohnehin vor, Aktionen und Ideen für eine nachhaltige Mobilität umzusetzen? Machen Sie mit bei der "Woche der nachhaltigen Mobilität" in der EKvW! Die Aktionen können auch außerhalb der Aktions-Woche stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihre Hinweise und machen Ihre Aktionen auf der Internetseite des IKG an zentraler Stelle bekannt. Kontakt: klimaschutzagentur@kircheundgesellschaft.de

www.kircheundgesellschaft.de

AUS DEN KIRCHENKREISEN

Autofasten in Hamm – "7 Wochen ohne“

"Lassen Sie - möglichst oft - den Wagen stehen in der Fastenzeit vom 5. März bis 20. April 2014!" Nicht nur evangelische Christen will der Kirchenkreis Hamm mit diesem Aufruf ermutigen, so oft wie möglich das Auto stehen zu lassen. Mit der Aktion "Autofasten" ruft der Kirchenkreis in Zusammenarbeit mit dem Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung und der Stadt Hamm im Rahmen der Kampagne "klimafreundlich mobil" dazu auf, das gewohnte Mobilitätsverhalten auf Umweltverträglichkeit zu überprüfen.

www.autofasten-hamm.de

Klimaschutz in Kommunen

In den Kirchenkreisen Steinfeld-Coesfeld-Borken und Tecklenburg läuft eine große politische Initiative zu Klimaschutz in Kommunen an. Es wurde ein Maßnahmenpaket aufgestellt, das in den nächsten zwei Jahren umgesetzt werden soll. Kirche ist sehr gut eingebunden und beteiligt sich.

Informations- und Bezugsquelle:
FairTradePoint www.weltladen.de
Eine Welt Kiosk www.gepa-wug.de

MATERIALIEN FÜR DIE ARBEIT

FilmBildung "Unsere Welt – ein globales Dorf“

120 Sach- und Dokumentarfilme zum Thema "Eine Welt"

In einer neuen Ausgabe der Reihe FilmBildung, die von den Landesmediendiensten Bayern herausgegeben wird, werden auf 8 Seiten über 120 Sach- und Dokumentarfilme zum Thema "Eine Welt" vorgestellt. Alle Filme können in Schulen, in der außerschulischen Jugendbildung und in der Erwachsenenbildung, in sozialen und kulturellen Einrichtungen wie auch in der Aus-, Fort- und Weiterbildung oder in der Informationsarbeit von Vereinen, Verbänden und Parteien eingesetzt werden. Die Filme sind auch in Medienzentralen in NRW erhältlich.

Download der Reihe FilmBildung "Unsere Welt - ein globales Dorf": www.mediendienste.info

FaireKITA für das Ruhrgebiet und NRW

Das Netzwerk Faire Metropole Ruhr bietet seit Oktober 2013 das Projekt FaireKITA für Kinder-Tageseinrichtungen an. Federführung hat das Informationszentrum 3.Welt Dortmund e.V.- IZ3W. Gemeinsam mit drei Einrichtungen in Dortmund, Dinslaken und Lünen wurden die Umsetzung des Projektes sowie die Kriterien überprüft. Alle drei Einrichtungen konnten als FaireKITA im Rahmen der Pilotphase bis September 2013 ausgezeichnet werden. Seit Januar 2014 ist die Projektstelle FaireKITA im IZ3W an zwei Tagen (Montag & Mittwoch) der Woche belegt.

In der Projektstelle erhalten Sie Bildungsmaterialien für den Einsatz in Ihrer Kita, Ausschreibungen für Fortbildungen und weitere Informationen.

www.faire-kita-nrw.de

Fledermausfreundliches Haus - NABU-Projekt zum Schutz der heimischen Fledermäuse

Bewerbungsbögen sind jetzt online verfügbar

Ob Privatperson, Schule oder Gemeinde, der NABU ruft alle Fledermausfreunde in Nordrhein-Westfalen auf, sich an der Aktion "Fledermausfreundliches Haus" zu beteiligen. Haben Sie bereits Fledermäuse als Untermieter? Oder haben Sie bei einer Baumaßnahme ein neues Quartier für Fledermäuse geschaffen? Befindet sich in Ihrer Gemeinde ein bekanntes Fledermausquartier (z.B. in Kirchen, Burgen, öffentlichen Gebäuden)? Menschen, die Fledermäuse in ihren Häusern dulden, können sich jetzt für eine Plakette "Fledermausfreundliches Haus" bewerben.

www.fledermaus-willkommen.de

Aktion "5.000 Brote. Konfis backen Brot für die Welt"

Im Rahmen dieser Aktion backen die Konfirmandinnen und Konfirmanden Brote zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Entwicklungsländern. Die Bäckereibetriebe öffnen dafür ihre Backstuben. So gewinnen die Konfis auch einen Einblick in einen handwerklichen Beruf. Der Erlös aus dem Verkauf der Brote kommt Ausbildungsprojekten in Kolumbien, Bangladesch und in Ghana zugute, die von Brot für die Welt unterstützt werden.

Die Aktion findet von Erntedank bis zum 1. Advent 2014 statt, in der Evangelischen Kirche von Westfalen - und bundesweit.

Weitere Informationen, Materialien für Konfirmandenarbeit und Gottesdienst sowie Werbeflyer und Plakate auf der Internetseite www.5000-brote.de.

AUS DER LIPPISCHEN LANDESKIRCHE

Kaffee Fair - Bildungstasche zu fairem Kaffeegenuss

Schulen und Kirchengemeinden können künftig eine Bildungstasche zum Fairen Handel mit Kaffee ausleihen und in Gemeindegruppen und Unterricht einsetzen. Diese Materialsammlung wurde kürzlich vorgestellt.

www.lippische-landeskirche.de

Vortrag "Die Klimakrise"

Um das Klima und die globale Erwärmung geht es am Montag, 7. April 2014 um 19.30 Uhr in der Aula des Grabbe-Gymnasiums Detmold. Der Vortrag von Prof. Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung steht unter dem Motto: Wie gefährlich ist die globale Erwärmung?

www.lippische-landeskirche.de

Blühendes Band durch unser Land

Initiative für eine insektenfreundliche, blütenreiche und gentechnikfreie Landschaftsgestaltung

Am Freitag, 25. April 2014 um 19 Uhr findet in der Gelben Schule, Bad Salzuflen, eine Informationsveranstaltung statt, die in Zusammenarbeit mit dem Imkerverein Bad Salzuflen durchgeführt wird. Referenten sind Ulrike und Gregor Rohlmann, Obleute für Umwelt- und Naturschutz des Landesverbandes Westfälischer und Lippischer Imker.

www.lippische-landeskirche.de

Saatgut bestimmt das Brot

Mit dem Fahrrad auf der Spurensuche nach der Herkunft des Brotes geht es bei einer samstäglichen Fahrradexkursion am 24. Mai 2014 in Dörentrup-Wendlinghausen.

www.lippische-landeskirche.de

 
Institut für Kirche und Gesellschaft
der Evangelischen Kirche von Westfalen


Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Telefon: 0 23 04 / 755 - 332
Telefax: 0 23 04 / 755 - 318

info@kircheundgesellschaft.de
www.kircheundgesellschaft.de
» Newsletter abmelden