Naturwissenschaft • Technik • Landwirtschaft

Wissenschaft und Technik sind Triebfedern unserer modernen Gesellschaft. Doch neben Faszination rufen diese auch Ängste hervor. Der Grad zwischen Chance und Risiko wird immer schmaler und die Korrektur eventueller Fehler zu einer immer größeren Herausforderung. Die Entscheidung zwischen der Unterlassungsschuld und der verletzten Führsorgepflicht für die Umwelt und uns selbst, dem Menschen, wird immer drängender.
Frei nach Francoise Rabelais: „Wissenschaft ohne Gewissen bedeutet den Untergang der Seele.“ ist es unser Anliegen den ethischen Herausforderungen aus diesem Spannungsfeld in einem kritischen, demokratischen und politischen Dialog zu begegnen. Das Verständnis zu fördern und den Prozess einer gesamtgesellschaftlichen Willensartikulation zur unterstützen.

Das Bild des Menschen in Science Fiction und seine Bedeutung für die aktuelle Diskussion der künstlichen Intelligenz (KI).

Kooperationsreihe mit der Evangelischen Akademie im Rheinland: Auf dem Weg zum Neuen Menschen?

08. Februar 2021, 19-21 Uhr

Von praxisnaher KI bis zum Transhumanismus
. In dem Vortrag geht es um den kulturellen Einfluss von Science Fiction auf die Selbstdeutung des Menschen. Inwieweit beurteilen wir die Möglichkeiten und die Gefahren der Künstlichen Intelligenz nach den Stories der Science Fiction? Wir befinden uns in einer Zeit, in der KI-Systeme noch großen Neuigkeitswert haben und viel Aufmerksamkeit erfahren. Die Unsicherheit der Deutung und des Umgangs mit den Systemen ist ebenfalls noch groß. Auch KI Systeme, die eine hohe spezifische Funktionalität haben, nötigen uns Respekt ab, weil sie mit Fähigkeiten aufwarten, die über die menschlichen hinausgehen. Wie interpretieren wir diese technischen Begleiter, wenn sie unseren Alltag mitgestalten? Fühlen sich Menschen als „Beherrscher“ der Technik durch die Aggregate bedroht? Ein weiterer Aspekt ist die Rückwirkung von Erfahrung mit KI Systemen auf das Menschenbild: Verstehen wir uns immer stärker analog zu den Aggregaten Künstlicher Intelligenz?

Referent: Prof. Dr. Stefan Zahlmann, Institut für Geschichte, Universität Wien

Moderation: Dr. Frank Vogelsang (Evangelische Akademie im Rheinland) und Dr. Christian Schütz (Evangelische Akademie Villigst)

Dies ist eine online Veranstaltung und findet über ZOOM statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

 

KI-Systeme – Werkzeuge oder künftige Weggefährten des Menschen?

Kooperationsreihe mit der Evangelischen Akademie im Rheinland: Auf dem Weg zum Neuen Menschen?

01. März 2021, 19-21 Uhr

KI Systeme werden unseren Alltag erobern, davon gehen die meisten Analysten aus. Je spezifischer die Funktion, desto leichter lassen sie sich integrieren, etwa bei Fahrassistenzsystemen. Doch gibt es auch generalisierte Systeme wie etwa Fortentwicklungen von Haussystemen wie Alexa oder gar bei Pflegeroboter. Sie können auf Sprache reagieren und sprechen ihrerseits, Roboter verarbeiten visuelle Signale und können adäquat reagieren. Sie sind in nicht ferner Zeit in der Lage, „Hand in Hand“ mit Menschen zu arbeiten. In der Folge dieser Entwicklung kann eine technokratische und unmenschliche Zukunft liegen, wenn immer unklarer wird, ob es Menschen sind, auf die wir reagieren, mit denen wir agieren. Aber es lässt sich auch eine ganz andere Zukunft denken, in der die KI Systeme eine Hilfe darstellen, eine menschlichere Welt darzustellen. Das ist etwa dann der Fall, wenn die Systeme stark belastende Arbeiten erledigen und Assistenzsysteme für Menschen mit Beeinträchtigungen darstellen. Welchen Weg wird die Technikentwicklung und unsere Gesellschaft gehen?

Referentin: Dr. Manuela Lenzen, Buchautorin


Moderation: Dr. Frank Vogelsang (Evangelische Akademie im Rheinland) und Dr. Christian Schütz (Evangelische Akademie Villigst)

Dies ist eine online Veranstaltung und findet über ZOOM statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

 

Wird Intelligenz (künstliche) eine Herausforderung? Zukunftsperspektiven der Künstlichen Intelligenz

Kooperationsreihe mit der Evangelischen Akademie im Rheinland: Auf dem Weg zum Neuen Menschen?

21. April 2021, 19-21 Uhr

KI Systeme haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Von der Grundlagenforschung steht nun eine Fortentwicklung in vielen alltäglichen Anwendungen an. Das hat auch die öffentliche Aufmerksamkeit auf diese Entwicklung gesteigert. Die Systeme, die immer mehr bekannt werden wie Sprachassistenzsysteme, Mustererkennungen, automatische Fahrsysteme und vieles mehr, stellen aber nur den Status Quo der Entwicklung dar. Was wird in Zukunft zu erwarten sein? Welche technischen Entwicklungen bilden sich am Horizont ab? Kann es sein, dass Intelligenz selbst zum Problem wird, wenn wir ihrer nicht mehr Herr werden, wenn wir sie nicht mehr steuern können? Eine der großen Herausforderungen wird sein, die Systeme mit Künstlicher Intelligenz transparent für Entwickler und Nutzer zu machen. Warum "handelt" ein System in einer bestimmten Weise? Über die zu erwartenden Probleme mit der Künstlichen Intelligenz wollen wir in der Veranstaltung diskutieren.

Referent: Prof.. Dr. Axel Zweck, RWTH Aaachen

Moderation: Dr. Frank Vogelsang (Evangelische Akademie im Rheinland) und Dr. Christian Schütz (Evangelische Akademie Villigst)

Dies ist eine online Veranstaltung und findet über ZOOM statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

 

Vergangene Veranstaltungen

  • 22. - 24. November 2019
    Fit in die Kiste - Altwerden heute
    Zur Dokumentation     Zum Programm
  • 21. - 22. November 2019
    Hightech in der Landwirtschaft - Chancen und Risiken der Digitalisierung
    Zur Dokumentation     Zum Programm
  • 12.-13. September 2019
    Keimbahneingriffe mit CRISPR/Cas - Zukunftsperspektive oder Irrweg?
    Zur Dokumentation     Zum Programm
  • 17.-18. Mai 2019
    Genome Editing - Schaffen wir eine neue Natur?
    Zur Dokumentation     Zum Programm
  • 14. März 2019
    Genome Editing - Züchtung der Zukunft?
    Zur Dokumentation     Zum Programm
  • 22.- 24. Februar 2019
    Das „Summen“ des Waldes. Der Wald als Beispiel für nachhaltige  Entwicklung?
    Zur Dokumentation     Zum Programm     Presse
  • 05. Februar 2019
    Genome Editing – Noch Therapie oder schon Enhancement?
    Zur Dokumentation     Zum Programm
  • 22. - 23. November 2018
    Agrarpolitik ab 2021 – Landwirtschaft zwischen Unternehmertum und gesellschaftlicher Verantwortung
    Zur Dokumentation     Zum Programm     Presse
  • 19. - 21. Oktober 2018
    Mensch und Tier – Neues Verständnis – Andere Umgang Erkenntnisse und Konsequenzen aus der Forschung
    Zur Dokumentation     Zum Programm

Kontakt

Dr. Christian Schütz
02304/755-320
Mail schreiben

 

Auf Twitter folgen