Die Entdeckung des Individuums. Wie die Reformation die Moderne geprägt hat. Symposium zum Reformationsjubiläum

Anbieter: Evangelische Akademie Villigst
Seminarnummer: 170027
Datum/Uhrzeit: 10.03.2017 14:00 bis 11.03.2017 13:00
Veranstaltungsort: Ev. Tagungsstätte Haus Villigst
Ansprechpartner/in: Pietsch, Ulrike
Telefon: 02304/755-325
Programm als Download: Download

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Die Entdeckung des Individuums. Wie die Reformation die Moderne geprägt hat. Symposium zum Reformationsjubiläum

"Die Reformation ist ein Teil der neuzeitlichen Freiheitsgeschichte."

So heißt es in den von der Evangelischen Kirche in Deutschland herausgegebenen „Perspektiven für das Reformationsjubiläum 2017“. Aber was heißt das konkret?
Der moderne Mensch versteht sich als ein aus überkommenen Bindungen herausgelöstes, freies und selbstbestimmtes Individuum. Er steht vor der Herausforderung, sein Verhältnis zu Gott und der Welt, zu den anderen Menschen und zu den Ordnungen der Gesellschaft, zum eigenen Körper und zu den unbekannten Regionen seiner eigenen Psyche immer wieder neu zu bestimmen. Das bedeutet einerseits einen Zugewinn an Freiheit, andererseits einen Verlust an Eindeutigkeit, Sicherheit und Aufgehobensein.
Wie haben Reformation und neuzeitliche Individualisierung einander beeinflusst? Was davon war bewusst gesteuert, was geschah eher unbeabsichtigt? Hat die Vorstellung von der Freiheit des Christenmenschen eine Dynamik entfaltet, die über Kirche und Christenheit hinaus wirkte und den „Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit“ – schließlich „ohne die reformatorische Rückbindung an Gott“ – eröffnete?
Durch den Blick auf die Reformation wollen wir den Horizont weiten für ganz aktuelle Fragen: Was heißt es, wenn der Mensch auf der Suche nach seinem Platz in der Welt auf sich gestellt ist, sich selbst bilden muss, sich selbstständig religiös verortet, für seine Körperlichkeit Verantwortung übernimmt, im Umgang mit Armut und Andersartigkeit neue Ordnungen entwickelt?

Anmeldung

Veranstaltungen sind i.d.R. kostenpflichtig (siehe Downloadprogramm oder Preisanfrage über Ansprechpartner/in).
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich!




zur Übersicht aller Veranstaltungen