Auf dem Weg zur sorgenden Gemeinschaft? Die letzte Lebensphase als gesellschaftspolitische Gestaltungsaufgabe.

Anbieter: Evangelische Akademie Villigst
Seminarnummer: 180007
Datum/Uhrzeit: 02.02.2018 15:30 bis 04.02.2018 15:00
Veranstaltungsort: Ev. Tagungsstätte Haus Villigst
Ansprechpartner/in: Pietsch, Ulrike
Telefon: 02304/755-325
Programm als Download: Download

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Auf dem Weg zur sorgenden Gemeinschaft? Die letzte Lebensphase als gesellschaftspolitische Gestaltungsaufgabe.

Titelbild: ©vladnikon, Adobe Stock
Titelbild: ©vladnikon, Adobe Stock

Mit der Verabschiedung des Hospiz- und Palliativgesetzes wurde nicht nur die Hospiz- und Palliativversorgung verbessert. Es wurden auch gesellschaftspolitische Zeichen gesetzt für den weiteren Ausbau von Angeboten für schwerkranke sterbende Menschen. Welche Verbesserungen dieses Gesetz für die Betroffenen und ihre Angehörigen bringt und welches Menschenbild die Grundlage hospizlichen Handelns bildet, danach fragen die eröffnenden Beiträge. Anschließend werden drei bisher oft vernachlässigte Handlungsfelder der Hospiz- und Palliativarbeit vorgestellt und in ihrer gesellschaftspolitischen Bedeutung reflektiert. Die gesellschaftliche und politische Entwicklung in den Bereichen der sogenannten Behindertenhilfe, im Kontext von Demenz und von Migration sind hospizpolitische Themen von hoher Relevanz, die viele Fragen aufwerfen.

Anmeldung

Veranstaltungen sind i.d.R. kostenpflichtig (siehe Downloadprogramm oder Preisanfrage über Ansprechpartner/in).
Allgemeine Geschäftsbedingungen



* Pflichtfelder




zur Übersicht aller Veranstaltungen