Die Würde der Tiere ist ...?

Tiere und Tierethik in Judentum und Christentum
Anbieter: Evangelische Akademie Villigst
Seminarnummer: 200010
Datum/Uhrzeit: 16.02.2020 14:00 bis 18.02.2020 13:00
Veranstaltungsort: Ev. Tagungsstätte Haus Villigst
Ansprechpartner/in: Pietsch, Ulrike
Telefon: 02304/755-325
Tagungskosten: 210,- €
Programm als Download: Download

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Die Würde der Tiere ist ...?

©Rawpixel, Adobe Stock
©Rawpixel, Adobe Stock

Haustiere, Fleischlieferanten, Organspender - Mitgeschöpfe? Das Interesse an den Fragen des Umgangs mit Tieren ist gegenwärtig groß, besonders auch bei jungen Menschen. Dabei wird kaum zur Kenntnis genommen,dass die jüdische Tradition in ihren religiösen Quellen ein besonderes Augenmerk auf einen barmherzigen und schonenden Umgang mit Tieren gelegt hat. Jüdische Autoren und Rabbiner haben sich seit dem 19. Jh. immer wieder für den Tierschutz und gegen Tierquälerei eingesetzt, was weithin unbekannt blieb. Dafür wird in den aktuellen Debatten der Gegenwart das Judentum wegen der Schlachtmethode des Schächtens regelmäßig auf die Seite der Tierquälerei gestellt. Die Tagung möchte mit den biblischen und jüdischen Traditionen zum Umgang mit Tieren bekannt machen und nach Impulsen für eine zeitgemäße Tierethik fragen. Neben namhaften Referent*innen bietet die Tagung ausgiebig Gelegenheit zur Diskussion und thematischen Arbeit in Kleingruppen.

Anmeldung

Veranstaltungen sind i.d.R. kostenpflichtig (siehe Downloadprogramm oder Preisanfrage über Ansprechpartner/in).
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich!




zur Übersicht aller Veranstaltungen