Liebe ist stark wie der Tod. Erotik und Spiritualität des Hohenlieds

Anbieter: Evangelische Akademie Villigst
Seminarnummer: 190024
Datum/Uhrzeit: 11.02.2019 14:00 bis 13.02.2019 13:00
Veranstaltungsort: Evangelische Landjugendakademie, Altenkirchen/Westerwald
Ansprechpartner/in: Benk, Sabine
Telefon: 0211 / 4562-404
Programm als Download: Download

Liebe ist stark wie der Tod. Erotik und Spiritualität des Hohenlieds

Mit seiner berückenden Liebesmetaphorik wirkt das Hohelied Salomos wie eine Sammlung profaner Liebeslieder, die außer einer Fundgrube für Hochzeitsspruche kaum eine religiöse Bedeutung hat. Und dennoch gehört das Hohelied in der jüdischen wie in der christlichen Tradition für Jahrhunderte zu den am häufigsten ausgelegten Texten der Bibel. Auch weil man in den erotischen Sprachbildern Gleichnisse für die Beziehung zu Gott sah. Wir wollen den Reichtum dieser Traditionen erschließen und fragen, was es für die Theologie und Spiritualität jeweils bedeutet, wenn die Sprache der Erotik für religiöse Sachverhalte produktiv aufgenommen wird. Und wie verändert sich dabei die Wahrnehmung Gottes und seiner Beziehungsfähigkeit, aber auch die Sicht auf Geschlechterbeziehungen?

Anmeldung ausschließlich bei:
Sabine Benk
Landeskirchenamt Düsseldorf
sabine.benk(at)ekir.de
0211 4561-404
Anfahrt: www.lja.de

Tagungsort:
Evangelische Landjugendakademie
Dieperzbergweg 13-17
57610 Altenkirchen/Westerwald  





zur Übersicht aller Veranstaltungen