Antisemitismus entschlossen bekämpfen, jüdisches Leben in Deutschland nachhaltig fördern

Anbieter: Evangelische Akademie Villigst
Seminarnummer: 190026
Datum/Uhrzeit: 13.03.2019 19:00 bis 13.03.2019 22:00
Veranstaltungsort: Auslandsgesellschaft
Ansprechpartner/in: Pietsch, Ulrike
Telefon: 02304/755-325

Antisemitismus entschlossen bekämpfen, jüdisches Leben in Deutschland nachhaltig fördern

Bild: privat
Bild: privat

Der Bericht des Unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus wurde im April 2017 veröffentlicht.

Auf mehr als 300 DIN A 4 Seiten informiert er umfassend über antisemitische Einstellungen in der Bevölkerung, über antisemitische Straftaten, über Erfahrungen der jüdischen Bevölkerung mit Antisemitismus und über Antisemitismus in Medien, Schule, Politik, Religionsgemeinschaften und unter Migranten sowie Geflüchteten.

In einem Querschnitt werden wichtige Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Bericht vorgestellt. Der Expertenkreis hat auch Handlungsempfehlungen zur Bekämpfung des Antisemitismus gegeben. Wurden nach einem Jahr bereits Empfehlungen umgesetzt?
Wo gibt es Probleme bei der Umsetzung? Der Referent gehörte dem Expertenkreis an. Er ist Direktor der Topographie des Terrors (Berlin), Rabbiner und jüdischer Präsident des Deutschen Koordinationsrates der GCJZ in Dortmund.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Termin: 13. März 2019, 19:00 Uhr
Ort: Auslandsgesellschaft.de e. V. Steinstr. 48, Dortmund Veranstalter:
Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund

Evangelische Akademie Villigst,

VHS Dortmund,

Auslandsgesellschaft.de Dortmund

Steinwache

Jüdische Kultusgemeinde Dortmund

IRUM - Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit im Erzbistum Paderborn

Schulreferat des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund





zur Übersicht aller Veranstaltungen