Frühkapitalismus und soziale Verantwortung

Kultour nach Augsburg und Ulm
Anbieter: Bildungsreisen
Seminarnummer: 190576
Datum/Uhrzeit: 04.09.2019 07:00 bis 08.09.2019 20:00
Veranstaltungsort: Hotel-Landgasthof Hirsch, Neu-Ulm
Ansprechpartner/in: Wittfeld, Sarah
Telefon: 02304-755-346
Tagungskosten: 490,- €

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Frühkapitalismus und soziale Verantwortung

Die "Kultour" geht in diesem Jahr in zwei Städte: nach Augsburg und nach Ulm. In Augsburg wird der Frühkapitalismus am Beispiel der Fugger erkundet, die im "römischen Kaiserreich deutscher Nation" eine einflussreiche Rolle spielte. Gleichzeitig begegnet uns in der Frühzeit des Kapitalismus eine wichtige Komponente: die soziale Verantwortung, die die Fugger in der sogenannten "Fuggerei" wahrnahmen, einem Projekt des sozialen Wohnungsbaus. Die Fuggerei besteht bis heute und bietet notleidenden Menschen günstigen Wohnraum an. Das zweite Ziel ist die Doppelstadt Ulm/Neuulm an der Donau. Sie hat eine lange und wechselvolle Geschichte, die auch mit ihrer besonderen Lage sowohl in Bayern als auch in Baden-Württemberg zu tun hat. Die Universitätsstadt Ulm ist eines der länderübergreifenden Doppelzentren Deutschlands. Nicht nur alte Geschichte wird hier lebendig mit der gotischen Kathedrale oder dem Rathaus aus der Renaissance, sondern auch die Geschichte der Auswanderung im 18. Jahrhundert, als "Donauschwaben" mit 'Ulmer Schachteln' über die Donau nach Osten, vor allem nach Russland auswanderten. Auswanderung in Folge von entsetzlicher Armut lässt die aktuellen Themen der heutigen Migration und ihrer Fluchtursachen aufleuchten.

Das Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW ist Teil des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks Westfalen und Lippe e.V. – vom Land NRW anerkannte Einrichtung der Weiterbildung.

Die AGB und die Rücktrittsregelungen finden Sie auf der Seite
www.kircheundgesellschaft.de 


Anmeldung

Veranstaltungen sind i.d.R. kostenpflichtig (siehe Downloadprogramm oder Preisanfrage über Ansprechpartner/in).
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich!




zur Übersicht aller Veranstaltungen