ABGESAGT - Corona - Stresstest für die Gesellschaft

Seminarnummer: 201067
Datum/Uhrzeit: 13.11.2020 14:00 bis 14.11.2020 15:30
Veranstaltungsort: Ev. Tagungsstätte Haus Villigst
Ansprechpartner/in: Mathiak, Sabine
Telefon: 02304/755-342
Tagungskosten: 100,00 € plus 20,00 € Einzelzimmerzuschlag
Programm als Download: Download

ABGESAGT - Corona - Stresstest für die Gesellschaft

Aus Gründen der Risikominimierung angesichts des Coronavirus müssen wir diese Veranstaltung leider absagen.

 

Ein kleines Virus lässt die Welt den Atem anhalten, nimmt der Welt den Atem ... Der lange Corona-Shutdown hat alle Lebensbereiche getroffen. Vieles war auf Null gestellt: keine Kontakte zu persönlichen Freund*innen, zur weiteren Familie; Isolation besonders in Altenheimen oder im Krankenhaus; Bildung als Homeschooling individualisiert oder mit online-Angeboten substituiert, oder gar nicht; Arbeit im Homeoffice; Kurzarbeit für eine Vielzahl von Beschäftigten; heruntergefahrene Wirtschaft mit der Konsequenz mancher Insolvenz und Erwerbslosigkeit; Rettungsschirme, die doch manche im Regen stehen lassen; Soloselbstständige, Künstler*innen blieben ohne Aufträge; Vereine, Verbände und Kirchengemeinden, die ihre Arbeit nicht weiterführen können; keine Reisen und Freizeiten ...
Wie geht eine Gesellschaft mit diesen Herausforderungen um? Wie soll unsere Gesellschaft mit und nach Corona aussehen? Wie geschieht Beteiligung, wie gestalten wir die Demokratie? Wie solidarisch können und wollen wir sein? Behalten wir die im Blick, die so schnell aus dem Blick der Macher*innen geraten? Wie stellt sich das Verhältnis von Gesundheitsschutz und Grundrechten dar? Stabilisieren sich die CO2-Einsparungen, die aufgrund des Shutdowns erzielt wurden, oder werden sie im Nachholen vieler Aktivitäten (mehr als) neutralisiert? Was heißt effizienter Klimaschutz unter Corona-Bedingungen? Wie kann Kirche ihrem Auftrag nachkommen, die gute Botschaft vom Reich Gottes zu verkündigen und einen Vorgeschmack davon spürbar zu machen? Auf welche Weise kann Kirche sich aktiv in gesellschaftliche Entwicklungen einbringen?
Erfahrungsaustausch und der Blick aus den unterschiedlichen Perspektiven von Arbeits- und Lebensbereichen auf die Gesellschaft mit Corona stehen im Zentrum der Tagung - und das Nachdenken darüber, wie unser Gemeinwesen so gerecht und lebenswert und krisentauglich aufgestellt sein kann, dass Menschen zu ihrem Lebensrecht kommen - und welche Rolle die Kirche haben kann und soll.
Die Veranstaltung richtet sich an allgemein Interessierte und in unterschiedlichen Arbeits- und Lebensbereichen aktive Menschen.
Für diejenigen, die einen inhaltlichen Impuls setzen, ist die Tagung kostenfrei. Für alle anderen Teilnehmenden betragen die Kosten für die Tagung 100 Euro inklusive Übernachtung im DZ und Verpflegung. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 20 Euro.





zur Übersicht aller Veranstaltungen