Angebote für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Mitarbeitendenvertretungen

Gemeinsam mit Mitarbeitendenvertretungen wird daran gearbeitet, auf welche Weise sie die Interessen der Beschäftigten bei gesundheitsfördernden Maßnahmen oder bei der Entwicklung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements einbringen können.

  • Wie gelingt die Abstimmung zwischen Leitung und Mitarbeitenden?
  • Welche Maßnahmen sind einem guten Arbeitsklima und der Solidarität der Mitarbeitenden zuträglich?
  • Wie kann das gesundheitsfreundliche Verhalten auch der Einzelnen gefördert werden?


Regelmäßig werden bei Fortbildungen für Mitglieder der Mitarbeitendenvertretungen - in Kooperation mit dem Gesamtausschuss der Mitarbeitendenvertretungen der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche - neben dem intensiven Erfahrungsaustausch Möglichkeiten gesundheitlicher und sozialer Prävention von Fachleuten vorgestellt und das Gespräch zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften über Perspektiven guter Arbeit und hilfreichen Gesundheitsmanagements gefördert.

Veranstaltungen werden zeitnah angekündigt.

Ansprechpartnerinnen: Rose Richter, Heike Hilgendiek

Ausbildung für die Leitung kassenanerkannter Präventionskurse

Es handelt sich hierbei um eine von den Krankenkassen anerkannte Qualifizierungsmaßnahme für Leistungen der Primärprävention nach § 20 SGB V (entspr. „GKV Leitfaden zur Primärprävention“). Die Ausbildungen in Entspannungspädagogik,  Schlaf- und Entspannungstherapie und Qigong sind von der „Zentralen Prüfstelle Prävention“ im Auftrag der beteiligten Kassen als Zusatzqualifikation anerkannt und berechtigen bei vorliegender Grundqualifikation von Angehörigen pädagogischer Berufe und der Heilberufe zur Refinanzierung der Kosten von KursbesucherInnen durch die Krankenkassen.

In Kooperation mit dem Diakonieverein „Blaues Kreuz“ und der Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe bietet das IKG laufend Fortbildungen für den Bereich der Gesundheitsprävention an. 

Ansprechpartnerin: Dr. Friederike Höher

Systemischer Busines Coach mit Schwerpunkt Resilienz und Achtsamkeit in Organisationen

Diese anerkannte Coaching-Weiterbildung hat zum Ziel, achtsame, gesundheitsorientierte Führung in Organisationen unter den Bedingungen permanenten organisationalen Wandels zu unterstützen. Absicht ist es Resilienz bei Einzelnen, in Teams und der gesamten Organisation zu fördern.

Start der Weiterbildung: 3. September 2018

Ansprechpartnerin: Dr. Friederike Höher

Weitere Informationen