Kirche im ländlichen Raum

Blühende Wiese mit Kirche_George Kuna_Fotolia.de

Viele Kirchenkreise der  Evangelischen Kirche von Westfalen sind ländlich geprägt.
Das Leben der Menschen und der Gemeinden auf dem Land verändert sich spürbar. Der demografische Wandel macht sich unter anderem bemerkbar in der Ausdünnung der Infrastruktur vor Ort oder auch im Wegzug jüngerer Menschen. Für die Gemeinden heißt das, dass die Zuständigkeitsbereiche für Pfarrer und Pfarrerinnen größer werden und die Belastungen für haupt-, neben- und ehrenamtlich Mitarbeitende entsprechend steigen.
Zugleich ist der ländliche Raum ein wesentlicher Ort der Energiewende, ist ein bedeutender Erholungsraum, ein Raum für die Erfahrung der guten Schöpfung und nicht zuletzt Lebensraum für Menschen, die unmittelbar oder mittelbar von der Landwirtschaft leben. Die Begleitung einer nachhaltigen und familiengetragenen Landwirtschaft ist für die Evangelische Kirche von Westfalen wichtig. Ebenso stehen wir für eine, am Wohl der Tiere orientierten, Tierhaltung ein und fördern den Diskurs um eine theologisch fundierte Tier-Ethik.

 

Die nächste Regionaltagung findet statt: 24.-25.03.2022

Das nächste Netzwerk-Treffen findet digital statt: 25.11.2021, 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Anmeldungen: ines.schaefer@kircheundgesellschaft.de

Rotthauwe, Volker Profil

Volker Rotthauwe

Kontakt

Volker Rotthauwe
02304 / 755 339
volker.rotthauwe@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte

Weitere Artikel zum Thema