Präses Annette Kurschus begleitet als Schirmherrin den 5. Ökumenischen Pilgerweg auf der Etappe durch Bielefeld

„Geht doch!“ ist Aufforderung und Ermutigung zum Klimaschutz

Klimapilgern01

Der 5. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit von Polen nach Glasgow hat am Montag (20.09.) Bielefeld erreicht. Präses Annette Kurschus, leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), begleitete die Pilgergruppe auf dem Hermannsweg. Der Teutoburger Wald ist für die Pilger zugleich einer der Schmerzensorte auf ihren Etappen durch Ostwestfalen und Lippe, denn Dürre und Borkenkäfer haben an vielen Stellen tote Bäume hinterlassen.

„Der Klimawandel zeigt auch hier bei uns deutliche Spuren. Dass Sie sich auf den Weg gemacht haben, ist daher mehr als ein symbolisches Zeichen“, begrüßte die Präses die Pilgergruppe. Das Motto „Geht doch!“ sei Aufforderung und Ermutigung zugleich, beim Klimaschutz voran zu gehen. Annette Kurschus, stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), ist Schirmherrin des Klimapilgerwegs. Die gemeinsamen Kilometer nutzte sie zum Austausch über die Erfahrungen und Erlebnisse der Pilgerinnen und Pilger. ...

Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung.

Klimapilgern 2021 Begleitung durch Präses Kurschus

Präses Annette Kurschus im Gespräch mit der Pilgergruppe (Foto: EKvW)

Kontakt

Volker Rotthauwe
02304 / 755 336
volker.rotthauwe@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte