Kriterien für die Verpachtung von Kirchenland in der EKvW

landwirtschaftliche Flächen

Die Evangelische Kirche von Westfalen hat nach intensiven Diskussionen mit Landwirt*innen, Kirchenmitgliedern und zivilgesellschaftlichen Gruppen eine Handreichung: “Kriterien zur Verpachtung von Kirchenland in der Evangelischen Kirche von Westfalen“ erarbeitet. Die Broschüre wurde in enger Kooperation mit dem Projekt Fairpachten der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe erstellt.

Die Handreichung gibt Presbyterien und Gemeindeleitungen praktische und praxisnahe Tipps für die Verpachtung ihres Kirchenlandes mit dem Schwerpunkt:

 

„Wie kann Artenvielfalt auf landwirtschaftlichen Flächen erhalten und gefördert werden?“

 

Pacht-Handreichung im Bistum Münster

Die Handreichung mit dem Titel „Auswahl von Pächterinnen und Pächtern von Kirchenland im Bistum Münster", Herausgeber ist das Diözesankomittee der Katholiken im Bistum Münster, ist ebenfalls eine Hilfestellung zur Verpachtung von Kirchenland. Das Bistum Münster ist hinsichtlich der Landverpachtung ein wichtiger Akteur und möchte mit dieser Handreichung einen Beitrag im notwendigen Umsteuerungsprozess in der Landwirtschaft hin zu mehr sozialer, ökologischer und Tierwohl gerechter Zukunftsfähigkeit leisten.

Handreichung Bistum Münster

Titelblatt Kirchliches Pachtland EKvW 2019_IKG

Titelblatt Handreichung

2021_09_07_Hillerkus_Dirk_Porträtbild

Dirk Hillerkus, Referent für Agrarfragen

Kontakt

Dirk Hillerkus
02304 / 755 334
dirk.hillerkus@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte