Vom Wert der Vielfalt

Deutsche Bischofskonferenz veröffentlicht Arbeitshilfe zum Schutz der Biodiversität

Die Deutsche Bischofskonferenz hat am 25. 06.2021 eine Arbeitshilfe zum Thema Biodiversität und zu dem Verhältnis des Menschen zur Natur veröffentlicht. Der Expertentext mit dem Titel "Vom Wert der Vielfalt – Biodiversität als Bewährungsprobe der Schöpfungsverantwortung" wurde von der Arbeitsgruppe für ökologische Fragen der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz erarbeitet und befasst sich mit dem Rückgang der Artenvielfalt, aber auch der Sorge um ganze Ökosysteme und die genetische Vielfalt. Er führt als Grundsatzpapier verschiedene Perspektiven auf das Thema zusammen, insbesondere der Biologie, Ökonomie, Philosophie und Theologie.

20210629_ Gudrun Kordecki_Artenreiche Wiese

Nach einer Darstellung des massiven Rückgangs der Biodiversität durch menschliche Einflüsse benennt der Expertentext expansive Raum- und Ressourcenbeanspruchung, Abholzung und den übermäßigen Einsatz von Nährstoffen und Chemikalien in der Landwirtschaft als wichtigste Ursachen. Anschließend wird die Bedeutung von Biodiversität – nicht zuletzt für den Menschen – herausgestellt. Dabei werden ökonomische und funktionale Bewertungsansätze, aber auch ethisch-philosophische und theologische Zugänge mit Verweisen auf Aspekte der Gerechtigkeit, der Lebensqualität sowie des Eigenwertes der Natur in die Diskussion mit eingebracht. Die umfangreichen theologischen Ausführungen stellen Tiere und Pflanzen als Mitgeschöpfe dar. Als konkrete Handlungsansätze für eine Verbesserung der Situation werden Überlegungen präsentiert, in welche Richtung z. B. die Agrarpolitik reformiert werden sollte und wie die Landnutzung nachhaltiger werden könnte. Auch die Möglichkeiten, wie die kirchliche Praxis zum Schutz der Biodiversität beitragen kann, werden dargelegt, beispielsweise beim Umgang mit Kirchenland und mit Lebensmitteln, in der Bildungsarbeit und durch eine Stärkung der Schöpfungsspiritualität.

Download Arbeitshilfe zum Schutz der Biodiversität

20210629_Schmetterli9nge auf Flockenblume

Große Ochsenaugen auf Witwenblume

Gudrun Kordecki

Dr. Gudrun Kordecki, Referentin für Umwelt und Bioethik

Kontakt

Dr. rer. nat. Gudrun Kordecki
02304 / 755 330
gudrun.kordecki@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte