Friedhof der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid

Dieser parkähnliche Friedhof wurde 1894 eröffnet. Er besitzt einen reichen alten Baumbestand. Zahlreiche Tierarten finden hier einen Lebensraum. In einer artenreichen Wiese wurde die Orchideenart Glattblättriges Stendelkraut gefunden.

20210915_FH WAT_Wertvoller Baumbestand

BiodiversitätsCheck

Die Begehung erfolgte am 15.09.2021 mit Vertreter:innen der Landeskirche, Biologischer Station und Friedhofsleitung sowie der Kirchengemeinde. Als Grundlage diente ein Erfassungsbogen, der im Rahmen des Projektes entworfen wurde. Die Erfassung dauerte ca. 2,5 Stunden. Es handelte sich um eine stichprobenhafte Begehung, bei der ausgewählte Bereiche erfasst wurden. Weitere Funde gefährdeter Arten sind deshalb zu erwarten.

Biodiversitätscheck auf dem Friedhof der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid (pdf)

 

Übersicht über Maßnahmenvorschläge

  • Erhalt wertvoller Strukturen: Baumbestand, Magerrasen, Wiese, Totholz
  • Erhöhung der Artenvielfalt durch zusätzliche Maßnahmen: Anlage einer Benjeshecke,
    Fassadenbegrünung, Aufstellung von Insektennisthilfen und Fledermauskästen
  • Bildungsmaßnahmen: Actionbound (digitale Schnitzeljagd, speziell für Jugendliche)
  • Beschilderung (Erläuterung der Maßnahmen)
  • verschiedene Zählaktionen (Vögel  / Insekten / Fledermäuse)

 

Presseecho

Friedhof im Blick für den Naturschutz, WAZ, 29.09.2021

Bio-Projekt startet am Friedhof, WAZ, 02.10.2021

Thema: Schöpfung bewahren, in: eva Mitte, Ev. Kirchengemeinde Wattenscheid

20210915_FH WAT_Hecken bieten Lebensraum

Hecken bieten Lebensraum

20210915_FH WAT_Magerrasen

Typische Pflanzen auf Magerrasen

20210915_FH WAT_Totholz

Zahlreiche Insekten besiedeln den abgestorbenen Baum