24.02.2023 bis 26.02.2023

Malerei und Meditation mit Carmen Meiswinkel zu Texten von Martin Buber

In diesem Seminar werden wir das dialogische Prinzip anwenden: einerseits die Zwiesprache mit dem Göttlichen in der Stille der Meditation, andererseits der Dialog mit der Leinwand in der Malerei als dem Ausdruck nach außen.
Dem jüdischen Religionsphilosophen Martin Buber ging es stets um das "wesentlich werden", dem sich Verankern im Wesensgrund, damit sich echte Begegnung von Wesen zu Wesen überhaupt erst ereignen kann. In der Meditation und Malerei lassen wir uns von Textimpulsen Martin Bubers inspirieren.
An diesem Wochenende können sich die Teilnehmenden auf einen offenen Prozess mit freier Malerei und Meditation einlassen und sich auf den Weg machen, um sich selbst, den Mitmenschen und dem Göttlichen zu begegnen.

Das Seminar kostet im Doppelzimmer mit Vollpension 201 Euro zuzügl. 20 Euro EZ-Zuschlag und 95 Euro Kursgebühren.

WOCHENENDSEMINAR

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
230302
Datum / Uhrzeit
24.02.2023 18.00 Uhr bis
26.02.2023 13.00 Uhr
Ort
Ev. Tagungsstätte Haus Villigst
Kosten
316,00 €
Ansprechperson
Pietsch, Ulrike
Telefon
02304/755-325
 
Anmeldung