03.06.2022 bis 06.06.2022

Religions for Future?! Christentum und Islam vor der Herausforderung des Klimawandels. 32. Christlich-Islamische Tagung am Pfingstfest

Die Zeichen des Klimawandels sind unübersehbar geworden. Die Expertinnen und Experten haben der UN-Klimakonferenz die entsprechenden Analysen geliefert, doch den Entscheidungsträgern fällt es schwer, die Weichen für eine klimafreundliche Politik zu stellen. "Religions for future!" Der Tagungstitel nimmt unverkennbar den Slogan der von Greta Thunberg initiierten Bewegung auf. Innerhalb der Religionen gibt es seit langem ein großes Engagement für Klimaschutz und Bewahrung der Schöpfung. In diesem Sinne möchte die Christlich-Islamische Tagung am Pfingstfest die spirituellen Kraftquellen stärken, die uns in Christentum und Islam in die Verantwortung für Gottes Schöpfung stellen. "Religions for future?" Wir sehen von Jahr zu Jahr deutlicher, dass der Klimawandel die strukturelle Ungerechtigkeit weltweit noch verschärfen wird. Ohne Gerechtigkeit wird die Herausforderung des Klimawandels nicht bewältigt werden können. Hier sind Christentum und Islam noch mehr als bisher gefordert, an langfristigen gesellschaftlichen Wandlungsprozessen, Einstellungen und Haltungen mitzuarbeiten.
Die Tagung richtet sich insbesondere an Engagierte und Interessierte am christlich-muslimischen Dialog. Der Tradition der Christlich-Islamischen Tagung am Pfingstfest entsprechend wird das Thema auf ganzheitliche Art und Weise angegangen. Phasen des Vortrags und des Gesprächs korrelieren mit kreativen, meditativen und spirituellen Angeboten.

Die Teilnahmegebühr beträgt 180,- € für Unterkunft im Doppelzimmer (EZ-Zuschlag: 40,- €) , Vollverpflegung und Tagungskosten; ermäßigte Preise: 100,- € (EZ-Zuschlag: 20,-); Gebühren für Familien auf Anfrage.

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
220701
Datum / Uhrzeit
03.06.2022 18.00 Uhr bis
06.06.2022 13.30 Uhr
Ort
Ev. Jugendbildungsstätte Nordwalde
Kosten
220,00 €
Ansprechperson
Weyers, Karin
Telefon
02304/755-372
 
Anmeldung