02.11.2021

Stresstest für die Gesellschaft
Corona verschärft Armut

Die Pandemie hat die ohnehin schon nicht leichte Lebenssituation von armen Menschen verschärft und verschlechtert. Wie sieht es in Familien aus? Was passiert in Beratungsstellen? Was machen die Ämter? Wie ist das Leben auf der Strasse? Wer hilft? Wer nicht? Wo kann man sich engagieren? Was sagt der Staat? Mit all diesen Fragen zur sozialen Lage durch die Pandemie wollen wir uns beschäftigen und ins Gespräch kommen mit Fachleuten der sozialen Arbeit. Sandra Rabiega, stellv. Leitung der Beratungsstelle der Diakonie Schwerte, und Thomas Bohne, Leiter der Zentralen Beratungsstelle für Wohnungslose in der Diakonie Dortmund, berichten von den Auswirkungen der Pandemie auf die Lebenssituation armen Menschen und auf die Veränderungen der Beratungstätigkeit.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
212830
Datum / Uhrzeit
02.11.2021 19.00 Uhr bis
02.11.2021 21.15 Uhr
Ort
Online-Tagung
Kosten
0,00 €
Ansprechperson
Weyers, Karin
Telefon
02304/755-372
 
Anmeldung