24.02.2023 bis 26.02.2023

Verkannte Schicksale in Märchen: Vom Glück der Aufsteiger

Wer verdiente sich nicht gern eine zweite Chance? Märchen mit dem häufigen optimistischen Schluß erzählen uns von Aufsteigern und Außenseiterinnen, deren Schicksale trotz schwieriger Lebensumstände eine gute Wende nehmen. Welche kulturhistorischen Hintergründe stehen hinter solchen märchenhaften Erzählschlüssen? Aus der Vielzahl europäischer Märchen werden charakteristische Stücke mit dem Schwerpunkt historisch-vergleichender Betrachtung vorgestellt und moralische Handlungsweisen diskutiert. Die Beschäftigung mit europäischen Märchen bringen dem Leser nicht nur eine Vielzahl menschlicher Grundkonflikte näher, sondern laden zudem ein, sich mit der kulturellen Überformung und den dahinterliegenden Normen und Werten auseinanderzusetzen. Das Verständnis der eigenen Kultur und Tradition wird differenzierter.

Die Kosten für die Veranstaltung mit Prof. Dr. Hans-Jörg Uther betragen 206,- Euro im Doppelzimmer mit Vollpension, zzgl. 20,- Euro Einzelzimmerzuschlag und 66,- Euro Tagungsgebühren.

WOCHENENDSEMINAR

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
230301
Datum / Uhrzeit
24.02.2023 16.30 Uhr bis
26.02.2023 13.00 Uhr
Ort
Ev. Tagungsstätte Haus Villigst
Kosten
292,00 €
Ansprechperson
Wittfeld, Sarah
Telefon
02304-755-346
Programm
Download
 
Anmeldung