16.09.2022 bis 02.10.2022

Vom Himmel berührt werden. Unterwegs auf dem Jakobsweg von Porto nach Santiago

Dieser mit 260 km recht kurze Jakobsweg startet in der wunderschönen alten Stadt Porto. Wir werden uns Zeit nehmen, sie ein wenig kennen zu lernen. Die malerische Altstadt bezaubert mit ihren bunten Fassaden und den typischen blauen Wandkeramiken. Die Route führt durch die teils karge, dann wieder sehr fruchtbare Landschaft Portugals, immer wieder hören und sehen wir den Atlantik. Kleine Dörfer und Städte werden auf prachtvollen alten Bogenbrücken überquert und bringen uns in den Kontakt mit Saudate, der so ganz speziellen portugiesischen Melancholie. Ab Valenca (in etwa nach der Hälfte der Strecke) verläuft die Route weiter durch Spanien. Auch hier lässt die Infrastruktur keine Wünsche offen. Die Landschaft verändert sich, wird grüner. Wir durchqueren alte Kastanienwälder und laufen am Rio Minho entlang. Nach 13 Tagesetappen erreichen wir das quirlige wunderschöne Santiago de Compostela. Hier besuchen wir die Pilgermesse und erkunden die Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten. Wer pilgert, sammelt Erfahrungen. Sie geben Anstöße, über unsere bisherigen Lebensgewohnheiten nachzudenken. Je länger wir pilgern, desto genauer lernen wir uns selbst kennen. Es wird klarer, was uns Kraft gibt und was Kraft verbraucht. Wir Pilger*innen treten mit allem, was uns am Weg begegnet in einen inneren Dialog ein. Vieles regt uns an, über die eigene Lebenspraxis nachzudenken. In Begegnungen mit anderen Pilger*innen kann das Erfahrene bewegt und bedacht werden. Wir blicken zurück auf die langen Monate der Corona Pandemie: Was ist „hängen" geblieben? Wir wollen verdrängten körperlichen und seelischen Spannungen auf die Spur kommen, sie an die Oberfläche heben. Wir wollen sie mit Hilfe von spirituellen Impulsen, körpertherapeutischen Übungen, Humor, Gesprächen und dem heilsamen „absichtslosen“ Gehen aufweichen. Wir wollen integrieren, das was gut und heilsam in dieser Krise war und lösen, was unserem selbstbestimmten, achtsamen Leben im Wege stand und steht. Wir erfahren die Kraft der Natur, die Energie des Jakobsweges und die Solidarität von Gleichgesinnten. Die Etappen sind zwischen 13 und 25 km lang.

Im Preis von 1650 Euro enthalten sind Flug, Übernachtungen in einfachen Hotels und Pilgerherbergen in Doppel- und Mehrbettzimmern, Frühstück, Transfers, Gepäcktransport (1 Gepäckstück pro Person, max. 20 Kg), Pilgerausweis und die Pilgerbegleitung.

Margret Hilleringmann, Gestalttherapeutin und Pilgerbegleiterin
Franz Wichmann, Notfallseelsorger

STUDIENREISE

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
222224
Datum / Uhrzeit
16.09.2022 10.00 Uhr bis
02.10.2022 12.00 Uhr
Ort
Hotel Moov Porto Norte
Kosten
1.650,00 €
Ansprechperson
Mathiak, Sabine
Telefon
02304/755-342
Programm
Download
 
Anmeldung