20.10.2023

Der Bergbau im Mansfelder Land

Der Abbau von Kupfer und Silbererz, Kalisalz und Kohle war für etwa 8 Jahrhunderte die Haupteinnahmequelle im Mansfelder Land. Ab ca. 1200 wurde erstmals Kupferschiefer abgebaut. Ab dem 16. Jahrhundert kamen zahlreiche technische Erneuerungen und spezielle Methoden zum Einsatz.
In dem Vortrag in Langendreer wird die Geschichte des Bergbaus im Mansfelder Land von den Anfängen über die maximale Produktion zur Zeit der DDR bis zur endgültigen Stilllegung im August 1990 in großen Zügen vorgestellt und ein Vergleich mit dem Bergbau im Ruhrgebiet versucht. Auch die Perspektive des Mansfelder Landes seit 1990 wird vorgestellt.
Vortrag mit anschließender Klärung von Rückfragen.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

ABENDVERANSTALTUNG

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
232542
Datum / Uhrzeit
20.10.2023 18.00 Uhr bis
20.10.2023 20.15 Uhr
Ort
Ev. Kirchengemeinde Langendreer
Kosten
0,00 €
Ansprechperson
Mathiak, Sabine
Telefon
02304/755-342
 
Anmeldung