05.09.2022 bis 11.09.2022

Die Entwicklung Frankens in Geschichte und Gegenwart

Aus Gründen der Risikominimierung angesichts des Coronavirus müssen wir diese Veranstaltung leider absagen.



Die zum Bundesland Bayern gehörende Region Franken hat eine bedeutende Vergangenheit. Heute steht diese allerdings häufig im Schatten Oberbayerns, das mit der Metropole München den Freistaat überstrahlt. Wie ist die Entwicklung Frankens heute? Wie steht es um die wirtschaftliche und politische Bedeutung? Auf welche Geschichte kann die Region bauen? Warum gibt es immer wieder Bestrebungen, sich von Bayern abzuspalten? Wir wollen uns dem Thema mit Vorträgen, Diskussionen, Gesprächen mit Einheimischen und in Gruppenarbeiten nähern, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

Ein Ausschnitt aus dem Programm: Bayern, Franken, Schwaben, ... Ein kleiner Überblick über einen großen Freistaat
Dass Bayern nicht gleich Bayern ist, ist den meisten Deutschen sehr bewusst. Spätestens der politische Streit der CSU wie viele Bayern und Franken welche Posten bekommen, erinnert uns alle paar Jahre daran. Woher kommen die Differenzen? Die Region Unterfranken - Was macht diese aus? Welches sind ihre Stärken? Wie steht es aktuell um die wirtschaftliche Lage und damit verbunden um die Arbeitsplätze?
Politischer Gestaltungswille in Franken am Beispiel Ochsenfurt - Wege und Entwicklungen der Landwirtschaft in der Fränkischen Schweiz.
Die Herausforderungen der Landwirtschaft in Teilen Frankens ist durch geringe Erträge jahrhundertelang enorm gewesen und hat zu Armut und Auswanderungen geführt. Wie stellt sich die Landwirtschaft durch Forschung und Wissenschaft in der Gegenwart dar?

Die Kosten für die Studienfahrt betragen 590,00 Euro (Einzelzimmerzuschlag 75,00 Euro) inklusive gemeinsame Fahrt ab Hamm, Unterkunft, Halbpension und Bildungsprogramm.

STUDIENREISE

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
222734
Datum / Uhrzeit
05.09.2022 15.30 Uhr bis
11.09.2022 14.00 Uhr
Ort
Best Western Hotel
Kosten
665,00 €
Ansprechperson
Pietsch, Ulrike
Telefon
02304/755-325