02.07.2024

Klimakrise und Arbeit

Chancen und Herausforderungen für junge Menschen

Die Klimakrise und ihre Folgen sind allgegenwärtig und sorgen vor allem junge Menschen. Die junge Generation hat einen anderen Blick auf die Zukunft, was sich auch in ihren Ansichten zum Thema Arbeit und Karriere zeigt. Gleichzeitig spiegeln die Mitglieder des KlimaDiskurs.NRW den akuten Fachkräftemangel als große Herausforderung für die Transformation wider.
Welche Chancen und Herausforderungen bietet dieses Spannungsfeld jungen Menschen, die am Anfang ihres beruflichen Werdegangs stehen? Inwiefern verbinden sie Klimakrise, Klimaschutz und Klimaanpassung und individuelle Handlungsmöglichkeiten mit dem Themenfeld Arbeit? Welches Image haben Industrie und Wirtschaft – und passt das zur Realität?
Darüber möchten wir ins Gespräch kommen: mit jungen Menschen selbst sowie Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Unternehmen.

Das Diskursformat ist eine Kooperation der Evangelischen Akademie Villigst und KlimaDiskurs.NRW und wird ermöglicht durch die Unterstützung der Teilnehmer*innen der Deutschen Postcode Lotterie.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Im Vorfeld können Sie kostenlos an der Führung durch die Bochumer Unterwelt teilnehmen. Die Führung zeigt die Jahrhunderthalle in rund 45 Minuten „unter Tage“. Die Versorgungsschächte unter der Erde waren früher Teil eines weit verzweigten unterirdischen Systems, das externe Produktionsstätten in ganz Bochum mit den normalen Betriebskellern verband.

Anmeldung zur Veranstaltung und zur Führung über das Formular auf der Website des KlimaDiskurs.NRW.

 

Anbieter
Evangelische Akademie Villigst
Nummer
240407
Datum / Uhrzeit
02.07.2024 16.00 Uhr bis
02.07.2024 19.00 Uhr
Ort
Jahrhunderhaus Bochum
Kosten
0,00 €
Ansprechperson
Wittfeld, Sarah
Telefon
02304-755-346