28.05.2022

Krieg in Europa - Herausforderungen für Politik, Kirche und Gesellschaft

„Krieg in Europa?!“ Was uns lange unvorstellbar schien, ist Wirklichkeit geworden. Zwar gab es in den 90er Jahren die „Jugoslawien-Kriege“, dennoch nehmen wir den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine als besonders bedrohlich wahr. Krieg ist scheinbar wieder zu einem Mittel der Politik geworden, und die Konsequenzen werden auch uns in Deutschland massiv betreffen.
Als westfälische Männerarbeit engagieren wir uns seit fast 30 Jahren in Osteuropa. Das Kinderzentrum Nadeshda, das wir unterstützen, liegt in unmittelbarer Nähe der Region, in der der Krieg gerade für unfassbares Leid sorgt. Astrid Sahm, die Vorsitzende der Trägerversammlung des Kinderzentrums berichtet über die Auswirkungen des Putin-Krieges auf Belarus. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im Bundestag erörtert in einer Talkrunde die politischen Auswirkungen des Krieges auf die Bundesrepublik.
Die Veranstaltung wird über den Gremienhaushalt Ruhrgebiet finanziert, es wird aber ein Spendenkorb gereicht.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

TAGESVERANSTALTUNG

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
222539
Datum / Uhrzeit
28.05.2022 10.00 Uhr bis
28.05.2022 15.00 Uhr
Ort
Ev. St. Mariengemeinde
Kosten
0,00 €
Ansprechperson
van Meegen, Kathrin
Telefon
02304/755-308
Programm
Download
 
Anmeldung