05.12.2022 bis 09.12.2022

Lebensanfang | Theologische und ethische Perspektiven

Studienwoche an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal

Alle Menschen verbindet, dass sie geboren werden. Aber wie, wann und warum beginnt eigentlich menschliches Leben? Das Verständnis des Lebensanfangs hat Konsequenzen für die ethische Beurteilung von Kinderwunschbehandlungen, Präimplantationsdiagnostik, von Pränataldiagnostik und -therapie. Welche Erwartungen knüpfen werdende Eltern an die Geburt ihres Kindes? Wie strukturieren Geburten die Gesellschaft und welche Rituale prägen sie aus? In theologischer Hinsicht geht es dabei um Schöpfung und Inkarnation, um eine (weihnachtliche) Theologie der Geburtlichkeit.

Im Rahmen der diesjährigen Studienwoche an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal werden wir uns dem Lebensanfang mit Gesprächspartner*innen aus Theorie und Praxis nähern und uns in ein Spannungsfeld aus medizinischen, soziologischen, ethischen und theologischen Diskursen begeben.

Vorträge, Workshops, Diskussionen und Abende mit Kulturprogramm ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit dem Lebensanfang.
Die Tagungsgebühr beträgt 25,- € ohne Übernachtung und Verpflegung.
Studierende der Kirchlichen Hochschule zahlen keine Tagungsgebühr.

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
223611
Datum / Uhrzeit
05.12.2022 10.00 Uhr bis
09.12.2022 13.00 Uhr
Ort
Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel
Kosten
25,00 €
Ansprechperson
Pietsch, Ulrike
Telefon
02304/755-325
 
Anmeldung