09.12.2024 bis 13.12.2024

Macht der Erinnerung

Lektionen der Theologie im Horizont von Barmen für Kirche, Politik und Gesellschaft 90 Jahre nach der Barmer Theologischen Erklärungrung

90 Jahre nach der Barmer Theologischen Erklärung wird ihre Bedeutung für das Selbstverständnis der evangelischen Theologie und für das Verhältnis von Kirche und Politik unter ganz anderen politischen, kirchlichen und gesellschaftlichen Bedingungen Thema der diesjährigen Studienwoche sein. Ist sie einerseits Teil des kirchlich-kulturellen Gedächtnisses, so weist sie andererseits einen Weg zur theologischen Deutung des Staat-Kirche-Verhältnisses und der politischen Dimension von Glaube und Theologie. Zugleich gründet sie Voraussetzungen, die ihren Niederschlag in den 6 Thesen und Verwerfungssätzen gefunden haben und die auch kritischer Reflexion und neuer Interpretation bedürfen.
In Vorträgen, Debatten, Arbeitsgruppen und Annäherungen über künstlerische Zugänge werden die Teilnehmer*innen in die erinnernde Aktualisierung, Vertiefung und Reflexion von Barmen und seinem Erbe eingeladen.
Die Tagung richtet sich an Studierende der Theologie und Politikwissenschaften, Lehrer*innen, Pfarrer*innen und alle Interessierten. Die Kosten für die Teilnahme betragen 25,- € Bildungspreis.
Unterkunft und Verpflegung müssen selbständig organisiert werden.
Studierende der Kirchlichen Hochschule Wuppertal nehmen kostenlos teil.

Anbieter
Evangelische Akademie Villigst
Nummer
243624
Datum / Uhrzeit
09.12.2024 10.00 Uhr bis
13.12.2024 13.00 Uhr
Ort
Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel
Kosten
25,00 €
Ansprechperson
Pietsch, Ulrike
Telefon
02304/755-325
 
Anmeldung