13.03.2023 bis 14.03.2023

Männerbilder in der Kita

Im Spannungsfeld von Erwartungen

Immer mehr Männer arbeiten in Kitas. Gleichzeitig sind Geschlechterklischees nicht verschwunden. Manchmal richten Kinder, Eltern oder Kolleginnen geschlechterstereotype Erwartungen an männliche Fachkräfte – dann wieder soll das Geschlecht möglichst gar keine Rolle spielen. Da ist es manchmal eine Herausforderung, einen klaren Standpunkt als Mann zu entwickeln, ohne selbst in der Klischeefalle zu landen. Das Seminar bietet Raum für die Themen, die männliche Fachkräfte in der Praxis von Kitas beschäftigen.

Unter anderem wird zu folgenden Fragen gearbeitet: Was wird von Männern in Kitas erwartet – und wie wollen sie selbst sein? Was verändert sich im Team, wenn Frauen und Männer zusammenarbeiten? Welche Rolle haben männliche Fachkräfte in der Zusammenarbeit mit Eltern und insbesondere Vätern?
Ausgehend von Praxiserfahrungen der Teilnehmer werden wir über diese und weitere Fragen ins Gespräch kommen.

Impulsvorträge, Reflexionen in Kleingruppen und verschiedene Materialien regen den Austausch untereinander an. Ziel ist es, eine selbstbewusste und gelassene Haltung zu entwickeln, um mit den alltäglichen Herausforderungen in der Arbeit mit Kindern und im Team gut begegnen zu können.

Fortbildung

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
232357
Datum / Uhrzeit
13.03.2023 09.30 Uhr bis
14.03.2023 15.30 Uhr
Ort
Ev. Tagungsstätte Haus Villigst
Kosten
149,00 €
Ansprechperson
Winsel, Andrea
Telefon
02304/755-373
Programm
Download
 
Anmeldung